In 4,5 Stunden ans Meer?- Grado mit Baby/Kleinkind

Hast du genug vom Winter? Möchtest du raus aus der Stadt? Dann pack deine 7 Sachen und deinen Reisepass ein und fahr nach Grado - eine Auszeit für die ganze Familie! In 4,5 Stunden erreichst du von Wien aus das Meer...

Letztes Wochenende wollten wir unbedingt mal wieder raus aus Wien, um etwas Sonne zu genießen. Eigentlich hatten wir geplant, am Freitag nach der Arbeit, nach Salzburg zu fahren. Jedoch hörten wir in den Nachrichten, dass sich ein Unfall ereignet hatte und es großen Stau, auf der Autobahn, gab. Spontan - wie  wir manchmal sind- haben wir beschlossen, nach Italien zu fahren. Am Weg nach Italien blieben wir in Graz stehen und übernachteten dort, da wir sowieso erst abends gegen 19 Uhr in Italien angekommen wären. So nutzen wir die Zeit im sonnigen Graz und fuhren erst am nächsten Tag in der früh weiter.

 

Hier ein paar gute Restaurant und Hoteltipps für Grado:

1. Unsere Unterkunft

Wie ihr wisst, bin ich eigentlich mehr die "Abenteuer- Urlauberin" und bevorzuge Appartements bzw. Airbnb. Leider waren die Airbnb- Unterkünfte an unserem Anreisetag besonders teuer und wir beschlossen ein Hotel, über booking.com, zu buchen. Wir buchten das Hotel am selben Tag, kurz bevor wir losgefahren sind. Mit 120 Euro die Nacht, war das Hotel sicher nicht das billigste, jedoch hatten wir uns immerhin eine Nacht gespart, indem wir in Graz übernachtet hatten. Wir waren mehr als positiv überrascht, da die Eigentümer des Hotels sehr lieb und freundlich waren. Das Hotel "Antares" ist ein familienbetriebenes Hotel mit sehr leckerem, luxuriösen Frühstücksbuffet und hervorragenden Kaffee. Den Parkplatz kann man um 15 Euro pro Tag dazu buchen, wenn man keinen anderen findet. Die Zimmer waren geräumig und sauber. Die Unterkunft befindet sich mitten in der Altstadt in zentraler Lage und wir hatten sogar einen Balkon mit Meerblick. Einfach traumhaft schön! Auch die Mitnahme von Hunden ist gestattet. Die Besitzer haben selber einen jungen Hund namens Diego, einen "American Staffordshire Terrier, der wie seine Herrchen, sehr kinderlieb ist.

Zusätzlich gab es immer frisch aufgeschnittene Prosciutto und Salami - Platten. 

2. Kinderfreundliche Restaurants

Zu Mittag haben wir in der Altstadt gegessen. Die Trattoria "Tre Corone" befindet sich auf einem schönen, sonnigen Platz abseits der Hauptstraße. Kinder können dort ohne bedenken herumlaufen und es gibt Kindersessel. Die Preise sind für Grado okay und die Portionen recht groß. Wir haben für 2 Hauptspeisen mit Getränke 28 Euro inkl. Gedeck bezahlt. 

Ein weiteres Restaurant, was ihr unbedingt mit euren Sprösslingen besuchen solltet, ist das "Alla Pace". Es befindet sich auch mitten in der Altstadt, ist super kinderfreundlich und bietet sogar Kindergerichte unter 5 Euro an. Abgesehen davon gibt es eine Ecke mit Spielzeug und Büchern, also auch Kindersessel. Die Besitzer verwenden Bio- Produkte aus ihrem eigenen Garten und haben auch einen eigenen Bauernhof. Vor allem die Steinofen- Pizzen und der Hauswein (2,50Euro für 1/4l) sind absolut empfehlenswert.

  • Sparfuchs- Essenstipp: Diesmal wollten wir nicht so oft Essen gehen, und haben uns beim Supermarkt A&O warmes Essen von der Theke bestellt: Lasagne, Kalamariringe, usw... So spart man viel Geld beim Essen und hat trotzdem leckere italienische Speisen.

3. Spaziert die Promenade entlang

Ein absolutes Highlight ist es, die Standpromenade entlang zu spazieren. Gerade im März ist es wunderschön die Promenade entlang zu spazieren, um Sonne zu tanken und die Meeresluft zu genießen. Am Weg dorthin kommen einen eine Menge Hundebesitzer und Familien entgegen. Allzu viele Touristen gibt es zu dieser Jahreszeit nicht, im Gegensatz zur Hauptsaison. Die Promenade ist gut gepflastert und für Buggys, als auch Fahrräder gut befahrbar. 

4. Gelato, Cappuccino und Spielplatz

Am Ende der Promenade befindet sich im grünen ein wunderschöner Spielplatz, welcher für Klein- als auch größer Kinder geeignet ist. Wenn man durch die Altstadt an den Hafen spaziert, gibt es viele kleine wunderschöne Cafés, wo man auch die Möglichkeit hat draußen zu sitzen und das italienische Flair zu genießen. Grado ist nicht besonders groß und deshalb gut überschaubar. Auch Eisdielen mit den leckersten Eissorten gibt es wie Sand am Meer. 

Falls ihr eine Auszeit braucht und nicht in den Flieger steigen wollt, zahlt sich ein Wochenende in Grado auf jeden Fall aus. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Petra Bierbauer (Mittwoch, 31 Mai 2017 06:52)

    Gratuliere zu deiner Homepage! Wir hatten das Glück, dich und deine Familie in diesem Hotel in Grado kennen gelernt zu haben. Erst gestern habe ich deine Mail Adresse durch puren Zufall wieder gefunden- Gott sei Dank! Meine Tochter ist nämlich in der 14.SSW und wird deine Seite sicher regelmäßig besuchen. Ich wünsche euch alles Liebe, viele aufregende Flugmeilen und unsagbar schöne Erlebnisse.
    Lg Petra und Thomas

  • #2

    Jenny (Donnerstag, 01 Juni 2017 00:32)

    Liebe Petra, lieber Thomas!
    Sehr schön von euch zu lesen!!! Das sind wunderbare Neuigkeiten!! :) Ihr werdet sicher coole Großeltern. :) Wünsche eurer Tochter eine schöne Schwangerschaft und freue mich auf Blogbesuche. Alles Liebe, Jenny, Philip & Nunu PS: Man sieht sich immer 2 Mal im Leben (hoffentlich)!