Per Nachtzug nach Mailand - Mailand mit Baby

So reist man mit Baby entspannt - Nunu in Mailand

Diejenigen die mich kennen, wissen, dass ich kein großer Fan von langen Autofahrten bin. Was es sonst für chillige Transportalternativen zum Fliegen gibt? Ganz genau - der Zug! Diesmal durften wir mit den ÖBB- Nightjet Mailand besuchen. Mehr dazu und vieles mehr im Blopost! :)

1. Der ÖBB- Nightjet

Am Freitagabend haben wir den Nightjet vom Wiener Hauptbahnhof nach Mailand genommen. Ganz entspannt haben wir uns mit Buggy und Handgepäckskoffer eine Viertel Stunde vor Abfahrt zum Bahngleis begeben. Wir hatten ein Familienabteil ganz für uns, in welchem bis zu 6 Personen schlafen könnten. Nachdem Nunu das Abteil erkundet hatte, gingen wir unseren Abendritualen nach. Abendessen, Pyjama anziehen, Zähne putzen und Buch vorlesen. In jedem Zugwagon gibt es zwei Toiletten und zwei Waschräume, wo man sich entspannt die Zähne putzen und das Gesicht waschen kann. Abgesehen davon werden kleine Wasserflaschen kostenlos zur Verfügung gestellt. Nunu und ich haben auf einen der unteren "Betten" geschlafen. Auch Decken und Polster werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Nachdem Vorlesen ist Nunu sofort eingeschlafen und hat für seine Verhältnisse sogar sehr lange geschlafen. Am nächsten Tag gab es ein Wiener Frühstück mit Semmeln, Marmelade und Kaffee oder Tee, welches wir am Zugfenster genossen haben. Die Zugfahrt vom Hauptbahnhof dauert insgesamt 14 Stunden und die Zeit verflog wie im Fluge. Das Tolle dabei ist, dass man sich 2 Nächte im Hotel/Appartment spart, da man über die Nacht fährt.  Ausgeschlafen und entspannt sind wir in Mailand angekommen und könnten den Tag in vollen Zügen genießen. 

2. Besucht den Park "Sempione"

Ein Spaziergang durch den Sempione Park zahlt sich auf jeden Fall aus. Überall sitzen die Leute in der Wiese und genießen die Sonne. Es gibt auch einen großen Spielplatz, welchen ich sehr empfehlen kann. Daneben gibt es ein kleines Café, wo man sich einen Coffee to go genehmigen kann, während die Kinder am Spielplatz herumtollen. Im Park gibt es außerdem einen schönen romantischen Teich und am Ende befindet sich das Castello Sforzesco. Man kann sich im Park auch Fahrräder mieten, bzw. gibt es auch "Citybike" - Stationen, welche sehr günstig sind. Im Winter gibt es einen großen Christkindlmarkt mit guten Essens- und Verkäufsständen. Bei einem Mailandbesuch mit Baby/Kleinkind ist der Park Sempione ein absolutes "Must"!

3. Tauben füttern am Domplatz

Am Domplatz ist immer sehr viel los. Ich empfehle euch, ein Auge auf euere Sachen zu haben, da Taschendiebe die Situation ausnützen könnten. Da die Schlange für den Eintritt auf den Dom immer viel zu lang war, waren wir nie am Dom oben. Dafür gibt es Männer, welche einem (wenn man möchte) Maiskörner in die Hand geben. Wenn man seine Hand dann in die Höhe steckt, fressen einem die Tauben aus der Hand. Als kleine Spende gibt man den "Taubenflüsterern" einen Euro. Wie bei jeder Touristenattraktion sind die Lokale um den Dom herum sehr teuer. Für Reisende mit kleinem Budget würde ich ein Eis woanders empfehlen.

Hier das Video unsere Reise mit dem ÖBB Nightjet auf www.traeumweiter.at

4. Aperitivo und Spielen

Den Tag haben wir mit einem typisch italienischen Aperitvo in guter Gesellschaft ausklingen lassen. Das Lokal "Living" hat sich dafür super angeboten, da es sich direkt auf dem Piazza Sempione befindet. Für zehn Euro pro Person bekommt man ein alkoholisches Getränk seiner Wahl und hat Zugang zu einem Buffet, wo man sich an köstlichen italienischen Snacks bedienen kann. Der Platz ist super, da Kinder herumlaufen können, während sich die Erwachsenen unterhalten und ihre Getränke genießen können. 

Fotos Copyright by Philip Tropper & Andreas Tatzenreiter Agentur Spießer & Spinner

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Borislava (Samstag, 19 Mai 2018 04:55)

    Haben wir genauso ausprobiert-war richtig cool! Danke für all die hilfreichen Tipps!
    Herzliche Grüße aus Gleisdorf

  • #2

    Jenny (Admin) (Samstag, 19 Mai 2018 07:22)

    Das freut mich sehr! :)))
    Vielen Dank, für die liebe Nachricht! LG nach Gleisdorf <3