fbpx

Abu Dhabi mit Kleinkind und Kind: 9 kinderfreundliche Ausflugsziele

, ,

Im Februar 2022 haben wir mit Kleinkind (2) und Kind (6) im Gepäck Abu Dhabi bereist. Abu Dhabi hat sich für uns als eine der kinderfreundlichsten Destinationen in den Vereinigten Emiraten herausgestellt. Zwischen 25-30 Grad und Sonnenschein- und das mitten im Februar! Im Beitrag verrate ich euch 9 Ausflugsideen bzw. Aktivitäten, die du auch mit Baby, Kleinkind und Kind in Abu Dhabi machen kannst.

Kinderfreundliche Hotels & Unterkünfte

Gewohnt haben wir in zwei verschiedenen Unterkünften, im Zuge einer Zusammenarbeit mit Visit Abu Dhabi. Normalerweise sind wir nicht so luxuriös unterwegs, jedoch zählen die Vereinigten Emirate zu den eher teureren Reiseländern.

Andaz Hotel

Hotel Andaz Abu Dhabi
Hotel Andaz Abu Dhabi

Unsere erste Unterkunft war das Andaz Hotel in Abu Dhabi, welches geräumige Zimmer, als auch ein wunderschönes Pool mit einer atemberaubenden Aussicht hat. Das Frühstücksbuffet war ein Traum. Hier kannst du mit einem Budget ab 160 Euro inklusive Frühstück für ein Doppelzimmer rechnen.

Radisson Blue Corniche

Radisson Blue Corniche Abu Dhabi
Hotel Radisson Blue Corniche Abu Dhabi

Unsere zweite Unterkunft war das Radisson Blue Corniche, wo wir über Agoda einen super Deal bekommen haben. Für eine Nacht inklusive Vollpension und Zutritt zum Beachclub auf der gegenüberliegenden Straße, haben wir für ein kleines Doppelzimmer inklusive Beistellbett 120 Euro pro Nacht bezahlt. Für Abu Dhabi ein Megaschnäppchen! Alleine wegen des Beachclubs zahlt es sich aus im Hotel als Familie zu übernachten: Sportbecken, Kinderbecken, kostenlose Liegen am Strand und Handtücher! Das Essen im Hotel war übrigens auch sehr gut.

Transfer in Abu Dhabi

Die meiste Zeit sind wir in Abu Dhabi mit dem Taxi gefahren. Es gibt jedoch natürlich auch andere Wege, um Abu Dhabi zu erkunden, wie per öffentlichen Bus, Mietwagen oder privaten Transfer.

  • Taxi

Falls du dir eine SIM -Karte gekauft hast, oder im WIFI bist, kannst du auch die APP „Careem“ (ähnlich wie UBER) nutzen, um dir ein Taxi zu bestellen. Es gibt auch eine eigene Option, um ein Taxi mit Kindersitz zu bestellen. Haben wir jedoch nicht ausprobiert. Taxi fahren ist jedoch um einiges günstiger, da die Preise pro Kilometer sind. Da gibt es kein Schummeln und die Taxifahrer:innen waren immer sehr fair und zuverlässig. Das Taxi kannst du übrigens nur mit Bargeld bezahlen, weshalb du immer welches einstecken haben solltest.

  • Mietwagen

Eine weitere Möglichkeit ist es sich einen Mietwagen für seinen Aufenthalt zu mieten. Mietwägen hätten für unseren Reisezeitraum circa 30 Euro pro Tag, inklusive Versicherung, gekostet. Ein Nachteil am Mietwagen sind die Parkgebühren. Benzin ist jedoch sehr günstig in den Emiraten.

  • Bus

Die wohl günstigste Fortbewegungsmöglichkeit, was den Transfer in Abu Dhabi betrifft, ist der öffentliche Bus. Um die Buszeiten parat zu haben, kann ich dir empfehlen die APP „Darbi“ herunterzuladen. Hier siehst du nicht nur die Buszeiten, sondern auch wie viel Euro circa eine Taxi oder Busfahrt zur gewünschten Destination kostet. Busfahren beansprucht jedoch mehr Zeit, als mit dem Taxi unterwegs zu sein.

Da wir einen straffen Zeitplan hatten, waren wir ausschließlich mit organisierten Transfers oder dem Taxi unterwegs.

Ausflugsziele & Aktivitäten mit Kleinkind und Kind in Abu Dhabi

House of Artisans

House of Artisan Abu Dhabi
Interaktiver Bereich im „House Of Artisan“

Einer unsere Lieblingsaktivitäten war das „House of Artisans“. Hier lernen Kinder, auf spielerische Art und Weise, etwas über die Handwerkskunst kennen. Es gibt verschiedene interaktive Bildschirme, auf denen Kinder zum Beispiel etwas flechten können. Auch Handwerkerinnen befinden sich vor Ort, die ihre Handwerkskunst vorführen.

TIPP: Zu gewissen Zeiten (am besten auf der Homepage erkunden) gibt es Kaffee-Rituale in einem Zelt, wo man kostenlos teilnehmen kann. War sehr spannend! Außerdem befindet sich keine 5 Gehminuten entfernt, die Kinder- Bücherei, die man kostenlos besuchen kann. Ein „must see“ mit Kindern!

Kinderbücherei – Kids Libary

Kinderbücherei Abu Dhabi
Kinderbücherei Abu Dhabi

Die Kinderbücherei befindet sich keine 5 Gehminuten vom „House of Artisans“ entfernt. Der Eintritt ist kostenlos. Hier können Kinder sich Bücherei ausborgen bzw. etwas Zeit zum Schmökern verbringen. Sogar einen extra Babyspiel- Bereich gibt es und einen kleinen Abenteuer-Parcour mit Schwingseilen. Habe selten so eine coole Bücherei gesehen!

Warner Brothers World

Warner Brothers World Abu Dhabi mit Kind
Bugs Bunny in der Warner Brothers World

Eine teurere Aktivität, die uns als Vergnügungspark Fans, jedoch sehr begeistert hat, war die Warner Brothers World. Wichtig zu wissen ist, dass die meisten Vergnügungsparks in den Emiraten sich Indoor befinden und riesig sind. Hier gibt es verschiedene Welten, die mit Warner Brothers Filmen und Serien zu tun haben. Die Flintstones, Bugs Bunny & Co, Tom & Jerry und auch Scooby Doo sind vertreten. Mit einigen Attraktionen durfte auch schon Schmusa fahren (ab 90 cm). Die meisten Attraktionen für Kinder sind jedoch ab 1,10m. Das Gute ist, dass Kinder bis zum dritten Lebensjahr keinen Eintritt bezahlen müssen.

Die Marvel & DC Universe Welt war genial, jedoch für die Kinder etwas zu gruselig. Die anderen Welten des Vergnügungsparks waren jedoch super. In jeder Welt gibt es themenrelevante Restaurants oftmals leider mit nur Fast Food. Die Warner Brothers World war auf jeden Fall einen Besuch wert und wir hatten als Familie richtig viel Spaß.

Ferrari World

Ferrari World Abu Dhabi
Ferrari World Abu Dhabi

Bei unserem ersten Abu Dhabi Besuch, als Nunu 4 Monate alt war, haben wir Ferrari- World besucht, da es dort die schnellste Achterbahn der Welt gibt, mit der Philip und ich damals natürlich gefahren sind. Auch hier sind die Eintrittspreise etwas gehobener. Ein paar Fahrgeschäfte für kleinere Kinder gibt es auch. Wenn ich die Wahl zwischen Ferrari World und Warner Brothers World hätte, würde ich Warner Brothers wählen, da es hier doch mehr für jüngere Kinder gibt.

Wüstentour & Dune Bashing

Dune Bashing mit Emirates Tours in Abu Dhabi
Dune Bashing mit Emirates Tours

Mit Emirates Toures haben wir einen richtig coolen Ausflug in die Wüste gemacht. Am Programm standen Dune Bashing, Sandboarding, der Besuch einer Kamelfarm, Abendessen im Wüstencamp, Tanzshows im Wüstencamp und Henna Tattoos im Camp.

Vor allem das Dune- Bashing hat den Kindern mega gut gefallen. Auf Anfrage könnt ihr auch Kindersitze für den Wüstentrip kostenlos dazu buchen. Eine wackelige, aber aufregende Geschichte. Falls euch Dune- Bashing zu wild ist, da ihr noch mit Baby unterwegs seid, oder reisekrank seid, könnt ihr die Tour natürlich auch ohne Dune- Bashing machen.

Der Ausflug gehört zu unseren Abu Dhabi – Highlights. Das Auto haben wir uns übrigens auch mit zwei anderen Mädels geteilt, die aber superlieb waren.

Sandboarding Abu Dhabi mit Kind
Sandboarding Abu Dhabi

Nunu war vor allem vom Sandboarding sehr begeistert. Abends hatten wir einen sternenklaren Himmel bei gutem Essen und verschiedenen Tanzshows. Sehr empfehlenswert!

Al Ain- Zoo

Al Ain ist die bekannte Oasenstadt in den Emiraten, in der sich früher alles abgespielt hat, bevor Abu Dhabi die Hauptstadt wurde. Sie befindet sich circa 1,5 Stunden mit dem Auto entfernt. Von @visitabudhabi haben wir einen Fahrer organisiert bekommen, der uns in Al Ain zu den Sehenswürdigkeiten gebracht hat.

Al Ain Zoo Abu Dhabi
Al Ain Zoo Abu Dhabi

Gestartet haben wir unseren Trip mit dem Al Ain Zoo. Der Zoo ist wirklich groß und die Gehdistanzen nicht zu unterschätzen. Nimmt unbedingt einen Buggy mit, falls ihr mit Baby oder Kleinkind unterwegs seid. Besonders gut gefallen hat uns, die Giraffen zu füttern (kostet Extra). Gegen weitere zusätzliche Gebühren kannst du sogar eine Safari durch den Zoo machen, die besonders toll sein soll. Nunu fand den „ Kids Discovery Garden“ spitze. Dort gibt es nämlich einen großen Wasserspielplatz und jede Menge zu entdecken.

Giraffen füttern im Al Ain Zoo mit Kind
Giraffen füttern im Al Ain Zoo

Das Desert Learning Center, wo man spielerisch über die einheimischen Tiere und die Fauna lernt, ist ebenfalls sehr interessant.

Im Zoo gibt es außerdem Restaurant- und Imbissstände.

TIPP: Falls dir der Al Ain Zoo zu weit weg ist, kannst du alternativ auch den „Emirates Zoo“ besuchen.

Al Ain- Oase

Al Ain Oase Abu Dhabi mit Kind
Al Ain Oase Abu Dhabi

Der Besuch der Oase in Al Ain ist kostenlos. Um die Oase zu erkunden, borgst du dir am besten eine Rikscha aus. Der Verleih befindet sich gleich am Eingang und kostet circa 50 AED pro Stunde. Falls du keine Rikscha ausborgen möchtest, nimm auf jeden Fall einen Buggy mit, da auch hier die Wege sehr weitläufig sind.

TIPP: Am Eingang der Oase befindet sich ein gutes und günstiges Restaurant mit arabischer Küche. Sehr lecker!

Nach der Oase kann man noch „ Quasr al Muwaiji“ besuchen, wo man etwas über den Wohnort der damaligen Herrscherfamilie lernt. Auch hier ist der Eintritt kostenlos.

The National Aquarium Abu Dhabi

The National Aquarium Abu Dhabi
Taucher im großen Becken des The National Aquarium

Das Aquarium in Abu Dhabi zählt zu den neueren Attraktionen der Stadt und verfügt über 10 verschiedene Themenbereiche in denen über 46.000 verschiedene Tiere leben. Die Attraktion ist interaktiv aufgebaut und Kinder können viele Informationen über die Tiere und ihre Lebensbereiche erfahren.

Gegen Aufpreis kann man sogar in einem der Aquarien tauchen gehen oder mit einem Glasboot fahren.

Unterwassertunnel im The National Aquarium Abu Dhabi
Unterwassertunnel im The National Aquarium Abu Dhabi

Besonders faszinierend fanden wir den Aquarien- Tunnel, unter dem man durchgehen konnte.

Eintritt: 105 AED pro Person, Kinder unter 3 Jahren dürfen das Aquarium kostenlos besuchen

Soul Beach & Promenade auf Saadiyat Island

Soul Beach & Promenade auf Saadiyat Island
Soul Beach & Promenade auf Saadiyat Island

Ein Strandtag auf deiner Abu Dhabi- Reise mit Kindern keinesfalls fehlen. Empfehlenswert ist, falls du einen ganzen Tag am Strand besuchen möchtest, der sogenannte „Soul Beach„.

Der lange, weiße Sandstrand ist eine wahre Augenweide und durch seine Schirme und Liegen auch gut für Familien geeignet. Zwar ist der Strand kostenpflichtig (Schirm und Liegen sind jedoch im Preis inkludiert), was sich jedoch auszahlt, wenn man einen ganzen Tag dort verbringt.

Weißer Sandstrand am Soul Beach
Weißer Sandstrand am Soul Beach

Die Promenade entlang gibt es viele verschiedene Lokale und Restaurants mit verschiedenen Küchen.

Eintritt: 50AED pro Erwachsenen Werktags, 75 AED pro Erwachsenen am Wochenende (Schirm und Liege inkludiert)

Fazit: Abu Dhabi mit Kindern

Abu Dhabi ist der ideale Ort, für Familien, die den Winter unbedingt entfliehen wollen und nicht so lange fliegen möchten. Von Wien aus fliegt man gerade mal sechs Stunden und die Einreise verläuft sehr unkompliziert. Abu Dhabi ist sehr kinderfreundlich und es gibt einige Aktivitäten, die sich auch ab Baby/Kleinkindalter gut eignen. In kurzer Zeit kann man sehr viel erleben und sich gleichzeitig auch gut erholen. Die Distanzen zu den Attraktionen und Stränden sind meist nur eine halbe Stunde mit dem Auto/ Taxi entfernt.

Was uns auch aufgefallen ist, das Abu Dhabi belebt ist, jedoch nicht so stressig, wie Dubai ist. Auf Spielplätzen, von denen es jede Menge gibt, kommt man auch mit Locals in Kontakt. Es gibt so viele Parks, Spielplätze, Strände und Restaurants- und Kinder sind überall willkommen!

Das Einzige Manko ist, dass Abu Dhabi, also generell die Vereinigten Emirate, zu den teureren Reiseländern zählt. Für eine Woche kann man schon circa 2.000 – 3.000 Euro Reisebudget einplanen. Kommt natürlich auf die Anzahl und Alter der Kinder an, welche Aktivitäten man macht und wo man wohnt.

Für uns ist es ein ideales Ziel für die Semesterferien, also auch ideal für einen Urlaub mit schulpflichtigen Kindern!


Weiterführende Links:

>> 5 warme Reiseziele im Winter
>> Wilde Wüstenfahrt Oman
>> Marokko mit Kindern

Schreibe einen Kommentar