fbpx

Langstreckenflug mit Baby und Kind nach Neuseeland – Erfahrungsbericht & Tipps

,

Ende November 2019 sind wir mit Baby MC, die zum Reisezeitpunkt drei Monate alt war und unserem Sohn Nunu (vier Jahre alt) nach Neuseeland geflogen. Geflogen sind wir diesmal mit der Airline „China Airlines“ von Wien über Taipeh nach Auckland. Der Zwischenstopp in Taipeh betrug 18 Stunden. Beim Hinflug hatten wir einen zusätzlichen zweistündigen Stopp in Brisbane, da das Flugzeug getankt wurde. Im Beitrag erfährt ihr, wie wir circa 24 Stunden Flug pro Strecke mit Baby und Kind gemeistert haben.

Gepäck

kind mutter kinderwagen
Am Weg zum Flughafen

Da wir zu einer Hochzeit in Australien eingeladen waren, sind wir erstmals mit einem mittleren Koffer zu viert geflogen. Sonst wird wir immer mit nur einem Handgepäckskoffer unterwegs. Zusätzlich haben wir einen kleinen Laptop-Rucksack, wo wir auch die Babytrage verstauen, einen Windelrucksack für MC und Nunus kleinen Känguru- Rucksack mit seinem Spielzeug mit.

Unseren Reisebuggy von Ergobaby ist geeignet als Handgepäck und haben wir daher im Flugzeug verstaut. Aufgegeben haben wir zusätzlich zum Koffer unsere Doona- Babyschale, da wir mit Auto und Camper unterwegs sein würden. Eigentlich hätte man bei China Airlines sogar 30 kg Gepäck zum Aufgeben, unser Koffer wog gerade einmal 17kg.


Tagflug mit Baby und Kind

Gestartet sind wir in Wien um 11 Uhr Vormittags. Mit Baby und Kleinkind bis zum zweiten Lebensjahr hat man immer „Priority Boarding“ und darf als erster ins Flugzeug steigen. Ich bevorzuge Nachtflüge, da die Kinder als auch wir die meiste Zeit im Flieger Nachts verschlafen. Beim Tagflug war dies anders. Baby MC hat circa acht Stunden im Flieger geschlafen und Nunu gerade einmal die letzten drei Stunden. Drei Stunden bevor wir gelandet waren wurden wir schon fürs Frühstück geweckt. Der Flug hat insgesamt 11 Std. 45 Min. gedauert.

Sitzplatzaufteilung

baby flugzeug schlafen
Sitzplätze mit Entertainment Economy China Airlines

Bei diesem Flug hatten wir auch kein Baby Bassinet erhalten, bekamen jedoch zwei 3er  Reihen zu fünft (meine Mama ist mitgeflogen) zur Verfügung gestellt. Meine Mutter hatte sich eine Dreierreihe mit Nunu geteilt und ich mir eine mit Philip und MC. So hatten wir einen Sitz in der Mitte frei.

Übrigens gibt es bei China Airlines für Babys keine „Infant- Seat- belts“ (Gurte). Man hält das Baby die ganze Zeit unangeschnallt am Schoß. 

Tipp

Fragt die FlugbegleiterInnen im Flugzeug, ob der Flug ausgebucht ist, manchmal bekommt man noch extra Sitze, wenn noch etwas frei ist.

Spielen im Flugzeug

smart-games-flugzeug langstreckenflug
Smart Games im Flugzeug

Nunu darf zuhause kaum fernsehen und wenn nur auf Englisch, deswegen freut er sich beim Fliegen immer auf das „Entertainment- Programm“. Bei diesem Flug gab es einige Kinderfilme, Serien und Hörspiele. Zusätzlich haben wir immer Kinderkopfhörer mit einem Adapterstecker mit, sodass er diese im Flugzeug verwenden kann.  

Ein bisschen hat er auch gemalt und mit uns sein Rätselbuch ausgefüllt. Pixi- Bücher wurden ihm vorgelesen und Uno haben wir auch gespielt. Zwei Spiele von „Smart Games“ hatten er auch mit, die genau auf den Flugzeugtisch gepasst haben. Weiteres haben wir über Spotify Geschichten runtergeladen, die er sich während dem Flug anhören konnte. Er saß alle Flüge auf seinem Platz und hat sich gut beschäftigt. 

Kostenlose Artikel im Flugzeug

Bei China Airlines haben wir auf Nachfrage dünne Hausschuhe bekommen. Kopfhörer, Decken und Polster werden einem ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt.

Babyzubehör im Flugzeug

Nimmt unbedingt genug Windeln in den Flieger mit. Wir hatten für den langen Flug von fast 12 Stunden etwa 10 Stück Windeln eingepackt (man weiß ja nie). Da MC Schnuller nimmt, hatten wir auch zwei Schnuller eingepackt und eine kleine Packung Desinfektionstücher, um diese zu reinigen, falls sie runterfallen. Mit dabei hatten wir außerdem ein Zahnspielzeug, eine Stoffwindel, ihren Pyjama, eine Wickelunterlage, Dentinox und ein Wechselgewand. Babydecke und Trage haben wir auch immer im Flieger mit!

Kleidung im Flugzeug

Die Kinder, als auch wir, tragen meistens Jogginghose, T-Shirts und eine Weste im Flieger. Als Nunu kleiner war, haben wir ihm im Flugzeug auch immer den Pyjama angezogen, um ihn zu signalisieren, dass es Nacht wird. Zahnbürsten haben wir auch immer mit dabei!

Mahlzeiten im Flugzeug

essen und trinken im flugzeug
Frühstück China Airlines

Infants (Kinder bis zum zweiten Lebensjahr) bekommen generell kein Essen im Flugzeug serviert, außer man bucht ein Menü im Vorhinein dazu. Da MC mit ihren drei Monaten noch voll gestillt wurde, haben wir für sie natürlich kein Essen mitgenommen.

Für Kinder hätte man gegen eine Gebühr ein eigenes Kindermenü dazubuchen können. Das haben wir noch nie gemacht. Wir haben während des Fluges zwei warme Mahlzeiten (Abendessen und Frühstück) und einen Snack (Sandwich) bekommen. Das Essen war wirklich sehr gut! Es gab immer eine Speise mit Huhn oder Schwein/ Rind zum auswählen.

Vegetarische Gerichte musste man vorab bestellen. Ähnlich war es beim Frühstück. Da Nunu sehr selten Fleisch ist, hat er die Beilagen als auch das Obst und das Bröchten, welches es beim Menü gab, gegessen. Dazu wurde eine Auswahl an diversen Getränken sowie chinesischen Tee und Kaffee serviert. Getränke konnten während des Fluges jederzeit auf Nachfrage nachbestellt werden. 

Kinderfreundliche Airline?

Bei einem der China Airlines Flüge bekam Nunu sogar ein Puzzle und Stifte. Das Personal ist zwar freundlich, aber kein Vergleich zu dem bei Emirates oder Etihad- Langstreckenflüge. Das Personal wirkt eher gestresst, war aber trotzdem freundlich. Schade fand ich, dass man für die Baby- Bassinet- Sitze an der Wand hätte extra bezahlen müssen, da diese im Internet als XL- Seats gekennzeichnet waren. Nur einmal hatten wir das Glück beim neun Stunden Flug von Taipeh nach Brisbane so einen Sitz kostenlos zu haben.

Weiter Flüge auf unseren Neuseelandtrip

Von Taipeh sind wir dann knappe neun Stunden nach Brisbane geflogen, wo wir den Großteil verschlafen haben. In Brisbane haben wir dann fast drei Stunden am Flughafen gewartet und sind von dort weitergeflogen nach Auckland. Die Flugzeit betrug circa 3 Stunden und 15 Minuten.

Nach unserem zweieinhalb wöchigen Aufenthalt in Neuseeland sind wir dann nach Brisbane geflogen und von dort 1,5 Stunden mit dem Auto nach Noosa gefahren, wo die Hochzeit stattfand. Unser Rückflug ging wieder von Brisbane nach Taipeh (wo wir wieder 18 Stunden verbrachten) und von dort nach Wien.

Alle Flüge waren wirklich total unkompliziert. Nunu ist das Fliegen sowieso schon gewöhnt und MC hat sehr viel der Zeit verschlafen. Mehr über das „Fliegen mit Baby“ liest du hier.

Schreibe einen Kommentar