Unser Reisejahr 2020 - Reiseplanung und Veränderungen 2021

2020 waren wir trotz Corona viel unterwegs. Das Reisejahr hat sehr gut begonnen, auch wenn wir unsere geplanten Fernreisen nicht machen konnten. Im Beitrag fasse ich nochmal unsere Reisen in 2020 zusammen und gebe einen Einblick in unsere Pläne für 2021. Ein paar Veränderungen wird es nämlich auch geben.

Januar 2020: Südtirol

Gleich nach unserer Fernreise nach Neuseeland und Australien, die wir im Dezember 2019 gemacht hatten, ging es für uns im Januar nach Südtirol, wo wir einen aktiven "Bauernhofurlaub" im schönen Mölten gemacht haben. Unsere kleine Schmusolina hat mit ihren 5 Monaten zum ersten Mal eine Wanderung im Schnee gemacht. Mehr zu unserem Südtirol Trip liest du hier.

Februar 2020: Israel - Tel Aviv

Masada - Abstieg über die felsigen Stufen ins Tal
Masada - Abstieg über die felsigen Stufen ins Tal

Im Februar wussten wir noch nicht, dass das unser letzter Flug vor dem Corona- Lockdown gewesen sein sollte. Gemeinsam mit Baby Schmusa und dem 4 jährigen Nunu sind wir damals im Februar nach Israel geflogen. Unser Highlight war unser Tagesausflug nach Masada. Diese archäologische Stadt muss man einfach gesehen haben! Gemeinsam mit Schmusa in der Trage sind wir mit der Seilbahn auf die "Palastfestung des Herodes" hinaufgefahren und zu Fuß wieder hinuntergewandert. Die Aussicht auf das Tote Meer bleibt unvergesslich. Von unserer zentralen Unterkunft aus, haben wir Tel Aviv erkundet und auch einige kulinarische Highlights erlebt. 

März & April: Lockdown und Absagen von Reisen

März und April fand der erste Lockdown weltweit statt. Ich denke, dass ich gar nicht mehr darauf eingehen muss. Wir mussten insgesamt fünf Reisen absagen. Davon auch mehrere Kooperation. Werden wir hoffentlich 2021 nachholen. :)

Mai: Hüttenübernachtung auf der Rax

Ottohaus auf der Rax - Wanderung mit MC in der Ergobaby Trage
Ottohaus auf der Rax - Wanderung mit MC in der Ergobaby Trage

Mit Mai kamen endlich wieder Lockerungen. Wir haben unsere erste längere Wanderung inklusive Hüttenübernachtung mit Baby gemacht. Mit Schmusolina in der Trage waren wir ganz schön fleißig unterwegs. Viele Tipps und Tricks zu unserer Wanderung auf der Rax findest du hier.

Juni: Unterwegs in Österreich

Den Juni haben wir genutzt, um unser Heimatland Österreich besser kennenzulernen. Das Burgenland und Waldviertel haben wir in diesem Monat besonders zu schätzen gelernt. Alle Destinationen befinden sich höchstens 1,5 Stunden, mit dem Auto, von Wien entfernt.

Fischen und Waldabenteuer im Waldviertel

Rundwanderung im Waldviertel mit vielen Seen
Rundwanderung im Waldviertel mit vielen Seen

Besonders abenteuerlich war es im Waldviertel, wo wir in den Seehäusern Dobra gewohnt haben, die sich mitten im Wald befinden. Die perfekte Ausgangslage, um im Wald wandern zu gehen und fischen zu gehen. Der Stausee Dobra bietet sich auch für Familien hervorragend zum fischen an. Ein weiteres Highlight waren das Greifvogelzentrum und das Mohndorf Armschlag. Mehr dazu findest du hier.

Urlaub am Obstbauernhof im Mittelburgenland

Radtour vom Bauernhof durch die umliegenden Weingärten
Radtour vom Bauernhof durch die umliegenden Weingärten

Als Kinderparadies hat sich der Apfelhof im Mittelburgenland entpuppt. Dort gibt es nicht nur einen Streichelzoo, Trampoline und einen Indoor- Spielraum, sondern auch jede Menge barrierefreie Spazier- Wanderwege, die sich auch mit dem Kinderwagen sehr einfach bewältigen lassen. Da wir immer auf der Suche nach Action und Abenteuer sind, haben wir auch einige Ausflüge und Radtouren gemacht. Mehr dazu liest du hier.

Esterhazy auf der Spur - Burg Forchtenstein & Schloss Lackenbach

Der Eingang zur Burg Forchtenstein
Der Eingang zur Burg Forchtenstein

Ein weiteres Burgenland- Abenteuer stand uns im Juni bevor: Diesmal haben wir das Schloss Lackenbach und die Burg Forchtenstein besser kennengelernt. Vor allem von der Burg Forchtenstein war Nunu sehr begeistert. Gewohnt haben wir im familienfreundlichen JUFA Neutal von wo wir nicht nur die Umgebung mit dem Rad erkundet haben, sondern auch spannende Ausflüge aus unternommen haben. Dort hat Baby Schmusolina ihre ersten Schritte gemacht! Mehr dazu findest du hier.

Juli: Berge und Strand - Pitztal und Malta

Juli 2020 bat ein sehr abwechslungsreiches und konträres Reiseprogramm. Zum einen waren wir in den Bergen Pitztals unterwegs, wo wir wandern und fischen waren. Die Woche drauf haben wir spontan Flüge nach Malta gebucht, wo wir meinen Bruder Marci besucht haben, der schon seit 3,5 Jahren auf der sonnigen Insel lebt. Wie das erste Mal fliegen in Coronazeiten mit Maske war? Das kannst du hier nachlesen.

Pitztal in Tirol

Ausblick über das Pitztal
Ausblick über das Pitztal

Gemeinsam mit drei anderen Familien waren wir im idyllischen Pitztal in Tirol unterwegs. Auch im Sommer kann man gemeinsam mit Baby und Kind so einiges in den Bergen erleben. Hier liest du mehr darüber.

Malta

Nunu kurz vorm Sprung ins kühle Nass
Nunu kurz vorm Sprung ins kühle Nass

Mit Nunu war ich schon öfter auf Malta, da mein Bruder dort lebt. Diesmal sind wir zu viert in St. Julians eingecheckt, wo wir verschiedene Ausflüge gemacht haben. Auch Gozo, die Nachbarsinsel, sollte man besuchen.

August: Unterwegs mit Brummhilde

Aufgrund von Corona waren wir den ganzen August wohnungslos, da sich unsere Wohnungsübergabe um ein Monat verschoben hatte. Daher hatte ich im Juli die gloreiche Idee, dass wir uns ein temporäres Umzugs-Reise-Auto zulegen. So holten wir keine zwei Wochen später unsere Brummhilde aus der Steiermark. Mit ihr konnten wir unser ganzes Zeug in einen 6,5m2 Storage bringen. Im August haben wir dann einen Roadtrip durch Italien, Slowenien, Kroatien und München unternehmen. Hier findest du ein paar Tipps zum "Autofahren mit Baby".

Italien - Lignano und Venedig

Kurze Jausenpause am Kanal in Venedig
Kurze Jausenpause am Kanal in Venedig

Der erste Stopp unseres Roadtrips war Lignano. Hier haben wir uns mit Kindergarten- Freunden von Nunu getroffen. Der ganze Roadtrip war ein Work- and Travel - Trip, weshalb ich die meiste Zeit mit den Kindern alleine verbracht habe, während Philip im Apartment gearbeitet hat. Nunu, Schmusa und ich haben die Zeit gut am Meer verbracht. Unser Highlight war unsere Übernachtung in Venedig. So menschenleer haben wir die Stadt noch nie erlebt. Alles über Venedig mit Baby und Kind, kannst du hier nachlesen.

Kroatien - Pag

Sonnenuntergang auf Pag
Sonnenuntergang auf Pag

Nachdem wir für zwei Nächte nach Österreich gefahren waren, Philip war auf einem Polterer im Gesäuse eingeladen gewesen, sind wir weiter nach Kroatien gefahren. Von Wiener Neustadt sind wir dann nach Pag durchgefahren, wo wir in verschiedenen Unterkünften gewohnt haben, um die Insel genauer zu erkunden. Auch "geheime", abgelegene Buchten, die man teilweise nur durch kurze Wanderungen erreicht, haben wir gefunden.

Slowenien

Ruderbootsfahrt am Bleder See
Ruderbootsfahrt am Bleder See

Da für Kroatien eine Reisewarnung ausgesprochen wurde, mussten wir Kroatien vorzeitig verlassen und sind weiter nach Slowenien gefahren. Nachdem wir die wunderschöne Hauptstadt Ljublijana besucht hatten, sind wir ein paar Tage in Bled geblieben, was normalerweise von Touristen überlaufen ist. Wir hatten echt Glück, da viel weniger los war. Die Bootsfahrt am Bledersee bleibt unvergesslich. Auch ein paar Tipps, für Lower-Budget- Reisende konnten wir nutzen.

München

Baden in der Isar in München
Baden in der Isar in München

Der letzte Stopp unseres Roadtrips brachte uns nach München, wo wir im Novotel Arnulfpark übernachten durften. Schon in Wien hatten wir Ende Juli Schmusolinas Geburtstag im Novotel Hauptbahnhof Wien verbracht. München bietet so viele Aktivitäten für Babys und Kinder. Nunus Highlight: Baden in der Isaar. Mehr zu München mit Baby und Kind findest du hier.

September: Roadtrip Sardinien

Nunu in seinem Element
Nunu in seinem Element

Nachdem wir Ende August endlich unsere 82m2 Genossenschaftswohnung im 3. Bezirk beziehen konnten, sind wir gleich noch nach Sardinien geflogen. Dort haben wir einen Roadtrip auf der Insel gemacht. Sogar auf einem Bauernhof haben wir gewohnt! Auch Tauchen haben Philip und ich erstmals ausprobiert, während wir uns abwechselnd um die Kinder gekümmert haben.

Oktober & November: One Way-Ticket nach Kreta

Alleine am schönsten Strand von Kreta
Alleine am schönsten Strand von Kreta

Ende Oktober wurde der zweite Lockdown in Österreich angekündigt. Daher haben wir uns spontan ein One Way- Ticket nach Kreta gekauft, um dort so lange bleiben zu können wie wir wollten. Da auch in Griechenland ein Lockdown angekündigt wurde, sind wir nach drei Wochen zurück nach Österreich gereist. Wir haben in der Zeit die ganze Insel bereist und bei den liebsten Hosts gewohnt. Unsere Highlights waren Balos Beach, der Palmenstrand von Vai und direkt im Süden in einem Apartment direkt am Meer zu wohnen.

Dezember: Wandern in Österreich

Winter Wonderland auf der Hohen Wand in Niederösterreich
Winter Wonderland auf der Hohen Wand in Niederösterreich

Da im Dezember wieder ein Lockdown in Österreich ausgerufen wurde, haben wir die meiste Zeit genutzt, um mit Schmusa und Nunu in den Wiener Alpen wandern zu gehen. Die meiste Zeit haben wir auf der Hohen Wand und am Schneeberg verbracht. Der "Naturpark Hohe Wand" ist übrigens nur eine Stunde von Wien entfernt und eignet sich hervorragend zum Wandern mit Baby und Kind. Mehr dazu liest du hier.

Reiseausblick & Veränderungen 2021

Noch im alten Jahr haben wir uns von jemanden getrennt! Wir haben nämlich unser Reiseauto Brummhilde die Zweite verkauft. Genau noch am 30.12.2020, sodass wir wieder "autolos" in das neue Jahr starten können. Geplant (aber nicht gebucht) haben wir zwei Fernreisen und mehrere Europadestinationen. Auch mehrere Wanderungen in Österreich stehen auf unserer Liste. Die Fernreisen werden wir übrigens über Evaneos buchen, über die wir auch unsere Individualreise nach Neuseeland gebucht hatten. Es ist uns nämlich sehr wichtig auch lokale Reiseagenturen zu unterstützen!! Wir freuen uns schon auf viele tolle Zusammenarbeiten und Reisen mit unseren Kooperationspartner:innen! Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins Neue Jahr!


Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Borislava (Mittwoch, 30 Dezember 2020 14:00)

    Wie lange im Vorraus werdet ihr dann eure Reisen buchen?
    Ich denke, ich werde eher kurzfristig buchen und doch auch über Reisebüros. Sicher ist sicher.
    LG Borislava

  • #2

    Jenny (Admin) (Freitag, 01 Januar 2021 03:37)

    Hy Borislava!
    Eher kurzfristig, aber nicht übers Reisebüro. Unsere Langstreckenreise werden wir wsl wieder über Evaneos buchen, da man bis zu 15 Tage vor Reiseantritt, seine Reise kostenlos stornieren bzw. umbuchen kann.

    Liebe Grüße,
    Jenny