fbpx

Sri Lanka mit Kleinkind und Kind: Reiserouten, Tipps und günstige Unterkünfte

,

Im Februar 2022 sind wir als Familie gemeinsam mit Kleinkind (2,5 Jahre alt) und Kind (6 Jahre alt) von Abu Dhabi weiter nach Sri Lanka gereist. Spontan haben wir ein One-Way-Ticket gebucht und ein Visa für einen Monat beantragt. Insgesamt sind wir knapp 3,5 Wochen auf der Insel geblieben und von dort aus spontan weiter auf die Philippinen gereist. Sri Lanka ist ein Reiseland, wo man schon in kurzer Zeit viel entdecken kann. Sri Lanka ist auch für eine kürzere Reisezeit empfehlenswert und der ideale Mix aus Entspannung und Abenteuer. Mit Schulkindern zahlt es sich aus Sri Lanka in den Osterferien (10 Tage) oder Weihnachtsferien (14 Tage) zu bereisen. Übrigens zählt Sri Lanka zu den günstigsten Ländern, die wir je bereist haben. Im Beitrag findest du viele Unterkunfts-, Ausflugs- und Spartipps für Sri Lanka mit Kleinkindern und Kindern.

Unsere Reiseroute für 3,5 Wochen Sri Lanka

Reiseroute Sri Lanka mit Kleinkind und Kind
Reiseroute Sri Lanka

Ankunft in Colombo und Weiterreise nach Mirissa

Von Abu Dhabi sind wir 4 Stunden 30 Minuten weiter nach Colombo, der Hauptstadt Sri Lankas, geflogen. Leider hatten wir vorab das falsche Visum für Philip gekauft gehabt (wir hatten uns beim Geburtsdatum vertippt), weshalb wir bei der Einreise noch eines für ihn kaufen mussten. Dies ging aber sehr einfach und hat nur 5 USD mehr gekostet als online. Vor uns stand keiner in der Schlange (wir waren auch um 4:30 morgens gelandet), weshalb wir echt nochmal Glück hatten. Der Grenzpolizist hat es zum Glück auch mit Humor genommen. Wegen Corona wurde nämlich empfohlen, dass Visum, welches 37 USD für einen Monat kostet, schon online zu kaufen.

Nachdem wir uns eine lokale SIM-Karte von Mobitel (10,30 Euro pro SIM-Karte) direkt am Flughafen gekauft haben, sind wir mit dem Taxi weiter nach Mirissa gefahren. Normalerweise wären wir mit dem Zug gefahren, jedoch waren wir früh morgens gelandet und hätten länger auf den Zug warten müssen. Die Taxifahrt zu unsere Unterkunft nach Mirissa hat knapp 2,5 Stunden gedauert.

Mirissa mit Kleinkindern

Mirissa Sri Lanka mit Kindern
Der Strand von Mirissa

Mirissa hatten wir schon bei unserer ersten Sri Lanka-Reise 2014 besucht. Der Ort ist sehr touristisch, jedoch ein guter Einstieg, wenn man zum ersten Mal Sri Lanka bereist oder mit kleinen Kindern unterwegs ist. Übernachtet haben wir im „Sun Bird Eco Guesthouse“, welches knapp 12,50 Euro inkl. Frühstück für uns zu viert gekostet hat.

Mirissa Sri Lanka mit Kleinkind Sun Bird Eco House Unterkunft
Unser Zimmer im „Sun Bird Eco House“ in Mirissa

Wir hatten zwei Zimmer, eines jedoch ohne Klimaanlage, da diese extra kostet. Toiletten und Duschen haben wir uns mit den anderen Gästen geteilt. Da die Unterkunft ein bisschen abseits vom Zentrum war, sind wir meistens mit dem Tuk Tuk herumgefahren, welches circa 300 LKR (ca. 1,30 Euro) pro Strecke gekostet hat. Fürs Wäsche waschen in der Unterkunft haben wir knapp 11,70 Euro bezahlt.

Da Philip auch auf unserer Reise arbeiten musste, waren wir tagsüber in einem Beach Club mit Pool und Liegen direkt am Strand für den wir insgesamt 4,30 Euro pro Tag bezahlt haben.

Mirissa Sri Lanka Remote Work Digital Nomade
Das Home-Office von Philip in Mirissa

Besonders beliebt sind in Mirissa Aktivitäten wie „Whale Watching“, was wir mit den Kindern schön öfters in anderen Ländern gemacht und deshalb auf Sri Lanka ausgelassen haben. Den Sonnenuntergang auf „Coconut Tree Hill“ haben wir uns auch nicht entgehen lassen.

Mirissa Sri Lanka Coconut Tree Hill
Sonnenuntergang am Coconut Tree Hill in Mirissa

Als wir auf Sri Lanka waren, war gerade sehr viel los, da sehr viele Touristen (auch wir) gewartet haben, bis die Grenzen in anderen asiatischen Ländern wieder geöffnet werden. In Mirissa war gefühlt sehr viel los, weshalb wir jetzt nicht so begeistert davon waren.

Es gibt hier viele westliche Lokale und wird viel gefeiert. Für mich zählt es nicht unbedingt zu den Orten, welche man auf Sri Lanka gesehen haben muss.

Unsere Unterkunft: Sun Bird Eco House
Empfohlene Nächte:
keine oder eine (wir blieben 2)

Hikkaduwa & Tageausflug nach Galle

Von Mirissa sind wir mit dem Bus knapp 2 Stunden nach Hikkaduwa. Hikkaduwa wurde uns von mehreren anderen Reisenden in Mirissa empfohlen. Ohne gebuchte Unterkunft sind wir die Straße entlang gegangen, um eine passende und günstige Unterkunft zu finden. Auch mit unseren zwei Kleinkindern reisen wir, wenn es die Zeit erlaubt, immer sehr spontan.

Haben direkt am Strand eine Unterkunft für 23 Euro pro Nacht ohne Frühstück, dafür mit AC gefunden. Leider hat sich rauskristallisiert, dass in Hikkaduwa noch mehr los war und viele Reisegruppen unterwegs waren.

Fruehstueck-Hikkaduwa-Kindern-Saltywamis
Frühstücksbowl im Saltywamis in Hikkaduwa

Hier gibt es auch gute hippe Lokale, wie zum Beispiel das „Saltyswamis“, was zwar teurer ist, jedoch mega Frühstück hatte.

Auch surfen kann man in Hikkaduwa wunderbar, weshalb sich Philip und Nunu gleich Boards ausgeborgt haben. Das praktische war, dass der Surferstrand direkt vor unserem Hotel war und ich währenddessen mit Schmusa Sand spielen konnte.

Surfen Hikkaduwa Sri Lanka
Der Surfstrand direkt vor dem Hotel Rita in Hikkaduwa

Den bekannten Turtlebeach, wo man wirklich mit Schildkröten schnorcheln kann, haben wir auch besucht. Leider ist der Strand sehr überfüllt und wir mussten auch die grausame Erfahrung machen, zu sehen, wie eine Touristengruppe eine Schildkröte umzingelt hatte, die die Schildkröte aus dem Wasser gehoben haben. Sowas geht leider gar nicht! Von den Vibes her fanden wir den Ort leider gar nicht gemütlich, da es einfach einige Touristen gab, die weder nett zum Personal noch mit der Natur gut umgegangen sind.

Turtle Beach Sri Lanka mit Baby
Am Weg zum Turtle Beach in Hikkaduwa

Empfehlenswert ist es auf jeden Fall per Bus oder Tuk-Tuk einen Ausflug nach Galle zu machen. Wir haben ein Tuk-Tuk genommen und knapp 11 Euro für einen Roundtrip bezahlt. Pro Strecke haben wir knapp 30 Minuten gebraucht. Die Festung in Galle wurde 1663 von den Niederländern errichtet. Die Stadt ist sehr historisch und schön. Wir haben einen halben Tag in der Stadt verbracht und es als ausreichend empfunden. Es gibt auch mehrere echt nette Lokale und Cafés. Im Cafe 82 gibt es super Eis und die Besitzerin war so lieb! Einen Besuch dort kann ich euch sehr empfehlen, falls ihr Galle besuchen wollt.

Sri Lanka als Familie
Der berühmte Leuchtturm von Galle

Tipp: Hikkaduwa eignet sich als Ort zum ankommen, nachdem ihr in Colombo gelandet seid. Es ist auch um einiges näher als Mirissa.

Unsere Unterkunft: Hotel Rita
Empfohlene Nächte
: 1-2 (wir blieben 2 Nächte)

Talalla Beach

Eine weitere Empfehlung, welche wir von zwei Mädels bekommen haben, die wir auf unsere Reise getroffen haben, war Talalla Beach. Diesen Ort kann ich euch sehr ans Herz legen!

Talalla Beach mit Kindern
Der Talalla Beach mit vielen Fischerbooten und sehr ruhig

Mit dem Bus sind wir drei Mal umgestiegen und nach 2h50mins in Talalla Beach angekommen. Für die Busfahrten haben wir insgesamt 2 Euro für uns alle zusammen bezahlt. (Busfahren ist auf Sri Lanka sehr günstig!)

Hier haben wir in einem super lieben Guesthouse für 17 Euro inkl. Frühstück und AC gewohnt. Die Familie, bei der wir gewohnt haben, war so lieb! Sie haben selber Kinder, welche mit Nunu und Schmusa gespielt haben. Wir wurden auch mit Tee verköstigt.

Talalla Beach Guesthouse
Unser Guesthouse in Talalla Beach

Viel machen kann man in Talalla Beach selbst nicht. Der Strand ist jedoch sehr schön und wir haben es genossen, wieder etwas abseits des Massentourismus zu sein.

Besonders gut haben wir im Restaurant „Cinnamon Hut“ gegessen, wo es keine Speisekarte gibt. Man sagt dem Koch welchen Fisch mit welchen Beilagen man gerne hättet und er zaubert etwas Köstliches. Für eine Fischplatte inkl. Beilagen und Getränke haben wir knapp 18 Euro bezahlt. Ein absoluter Geheimtipp!

Talalla Beach Cinnamon Hut Essen in Sri Lanka mit Kleinkindern und Kindern
Unser Lunch im Talalla Beach Cinnamon Hut Restaurant

Unsere Unterkunft: Talalla Bay Inn Beach
Empfohlene Nächte
: 1-2 (wir blieben auch eine Nacht)

Hiriketiya und Dikwella

Am nächsten Morgen nach einem ausgiebigen Frühstück haben wir Talalla Bay verlassen und sind mit dem Bus circa 40 Minuten zu einem unserer Lieblingsorte auf unserer Sri Lanka-Reise gefahren, nämlich nach „Hiriketiya“. Von der Bushaltestelle haben wir noch ein Tuk-Tuk genommen, welches uns für 2 Euro zu unserer Unterkunft „Bee Line Guesthouse“ gebracht hat.

Unterkunft Hiriketiya Bee Line Guesthouse
Unser Zimmer in der Unterkunft in Hiriketiya Bee Line Guesthouse

Die Familie der Unterkunft war der Wahnsinn! Wir haben selten so nette Menschen kennengelernt. Schmusa durfte sogar einen Tag mit der kleinen Tochter der Familie ihren Kindergarten besuchen. Was für eine tolle Erfahrung!

Fast täglich waren Nunu und Philip am Strand von Hiriketiya surfen. Die Wellen eignen sich hervorragend für Kleinkinder und Kinder, die noch Surf-Anfänger sind. Nunu hat mit 5 Jahren in Mexiko zu Surfen begonnen und ist schon einige Wellen gestanden.

Hiriketiya Beach Surfen mit Kinde und Baby
Der Surfstrand von Hiriketiya. Ideal für Kinder und Anfänger.

Da der Strand ein sehr beliebter Ort für Sri Lanka mit Kleinkindern ist, war dort auch sehr viel los. Auch einige nette Lokale waren in Strandnähe, wo wir sogar den Pool mit nutzen durften und etwas gearbeitet haben. Um mit anderen Familien in Kontakt zu kommen, ist Hiriketiya der ideale Ort.

Restaurant Pool Hiriketiya Beach
Der Pool des Restaurant „Dots Bay House“

In Dikwella waren wir öfters Essen, da es dort sehr nette Lokale gibt. Ideal auch um andere digitale Nomaden oder Reisende kennenzulernen.

Für uns zählt Hiriketiya zum coolsten Ort an der Südküste Sri Lankas.

Unsere Unterkunft: Bee Line Home Stay
Empfohlene Nächte
: 3-5 Nächte (wir blieben 4)

Tangalle

Mit dem Tuk-Tuk sind wir weiter ins circa 25 Minuten entfernte Tangalle gefahren, wo wir für eine Nacht geblieben sind. Der Strand ist eher zum am Strand liegen gedacht, und mit etwas Glück sieht man nachts bei Vollmond eierlegende Schildkröten am Strand „Tanagalle Beach“. Leider hatten wir diesmal keine gesehen, jedoch im „Little Mermaid“ sehr gut zu Abend gegessen.

Tangalle Unterkunft Eagles Nest Cabanas
Aussicht aus unserem Cabana Eagles Nest in Tangalle

Gewohnt haben wir in einer kleinen Cabana, um circa 10 Euro pro Nacht in einer sehr ruhigen Gegend von Tangalle, die auch für „Birdwatching“ sehr bekannt ist.

Unsere Unterkunft: Eagles Nest Cabanas
Empfohlene Nächte
: 1-2 (wir blieben eine)

Udawalawe National Park mit Kind und Kleinkind

Von Tangalle sind wir circa 3 Stunden mit dem Bus nach Udawalawe gefahren, wo sich auch der bekannte Udawalawe Nationalpark befindet. Hier haben wir die günstigste Unterkunft „Palm Land Safari Lodge“ unserer gesamten Reise gefunden. Für ein Viertbettzimmer inkl. Frühstück haben wir 3,50 Euro bezahlt. Das Zimmer war schön und sauber und das Frühstück super. Die Besitzer sind zwei Brüder bei denen wir dann auch eine Safari gebucht haben (mussten wir bei dem günstigen Zimmerpreis machen).

Unterkunft Palm Land Safari Lodge Udawalawe Nation Park
Unterkunft Palm Land Safari Lodge Udawalawe National Park

Der Ort Udawalawe ist sehr übrigens sehr klein und bis auf dem Nationalpark nicht wirklich sehenswert. Am Weg zur Safari sind wir noch bei Minimarkets stehen geblieben, um Wasser und Snacks zu kaufen.

Rein theoretisch könnte man auch von wo anderes Safari-Tagestouren buchen. Bei dem Unterkunfts-Angeboten konnten wir jedoch nicht nein sagen, und haben eine Privattour mit unseren Freunden Lili & Kai um 5 Uhr morgens gestartet.

Unterkunft Palm Land Safari Lodge Udawalawe National Park Safari
Los ging es um 5 Uhr Früh mit diesem Geländewagen

Unterwegs waren wir circa 4 Stunden. Unser Fahrer hätte uns jedoch auch 6 Stunden herumgefahren. Da es aber uns und den Kindern zu lang geworden wäre, haben wir von Anfang an gesagt, dass wir eine vierstündige Safari machen wollen. Unser Fahrer war super nett, hat viel Rücksicht auf die Kids genommen und ist auch nicht zu Nahe an die Tiere rangefahren.

Generell war sehr wenig im Park los und dadurch haben wir sogar eine Mama mit ihrem Baby-Elefanten gesichtet. Uns hat der Nationalpark, um einiges besser als der Yala-Nationalpark gefallen, den wir 7 Jahre zuvor besucht haben. Von meiner Seite aus definitiv eine Empfehlung, wenn du mit Kleinkind in Sri Lanka unterwegs bist.

Udawalawe National Park Elefanten
Die Elefanten-Mama mit ihrem Baby im Udawalawe Nationalpark

Nach der Safari sind wir mit 2 Bussen weiter zu den „Diyaluma Falls“ in der Nähe von Koslanda gereist.

Unsere Unterkunft: Palm Land Safari Lodge
Empfohlene Nächte
: eine oder Tagesausflug (wir blieben eine)

Diyaluma-Falls in Koslanda

Die Busse in Sri Lanka fahren recht wild, was unsere Kinder jedoch nicht als wild empfunden haben. Es ist aber dennoch wichtig zu wissen, vor allem, wenn du mit Kleinkind oder Baby auf Sri Lanka bist. Kleine Kinder haben oftmals Probleme mit dem Busfahren und müssen sich übergeben.

Nach der wilden Fahrt konnten wir in unsere neue Unterkunft einchecken und haben eine Wanderung zum Wasserfall gemacht.

Diyaluma Falls Koslanda mit Kleinkindern
Schmusa und Nunu vor den Diyaluma Wasserfällen in Koslanda

Die Wanderung selbst war recht einfach und wir haben in etwa eine Stunde hin-und retour gebraucht. Die Wasserfälle sind sehr sehenswert! Ein Mann hat uns mit seinem Auto ein Stück mitgenommen. Vergisst eure Badesachen nicht, wenn ihr die Diyaluma-Falls besuchen wollt.

Diyaluma Falls Koslanda Reisen als Familie
Aussicht über Koslanda von der Spitzer des Wasserfalls

Zu Abend gegessen haben wir in unserer Unterkunft in Koslanda. Dadurch, dass sich aggressive Pferde auf dem Grundstück befanden, die frei herumlaufen durften, können wir die Unterkunft diesmal nicht empfehlen.

Unsere Unterkunft: Nature Hub Koslanda
Empfohlene Nächte
: 1 (wir blieben 1)

Ella

Von Koslanda sind wir weiter, mit zweimal umsteigen, nach Ella gereist. Da der erste Bus nicht aufgetaucht ist, sind wir hinten auf einem Pick-up, für circa 20 Minuten bis zum Busterminal mitgefahren. Wir wollten den Locals Geld geben, was sie jedoch abgelehnt haben.

Diyaluma Falls Koslanda Pick Up
Unsere Mitfahrgelegenheit, da leider kein Bus fuhr

Ella zählt zu unseren Lieblingsorten auf Sri Lanka und ist ein absolutes „must see“. Der Ort hat einfach etwas Magisches an sich und befindet sich im Landesinneren, mitten im „Hochland“ der Insel. So viele wunderschöne Baume und Pflanzen. Jeden Morgen haben wir die Affen in den Bäumen beobachtet, während wir Tee getrunken haben. Ella hat etwas sehr Entspannendes an sich und ist auch mit Kleinkind oder Baby sehenswert.

Ella Aussicht Sri Lanka mit Baby
Aussicht über Ella von einem Hotel mit Pool, welchen wir einmal nutzen durften um die Aussicht zu genießen

Gewohnt haben wir in zwei verschiedenen Unterkünften, die wir beide sehr empfehlen können. Beide Unterkünfte waren Homestays, die von sehr lieben Familien betrieben werden, die auch Kinder haben und mit Nunu und Schmusa gespielt haben.

Ella Sri Lanka Frühstück Blue Ribbon Homestay
Frühstück im Blue Ribbon Homestay in Ella

Ella ist auch für seine Wanderungen bekannt!

Ein must-do ist die Sonnenaufgangs-Wanderung zum „Little Adam’s Peak“, welche auch mit Baby, Kleinkind und Kind machbar ist.

Ella Sri Lanka Little Adams Peak
Aussicht vom Little Adams Peak in Ella

Eine weitere kinderfreundliche Wanderung ist, den Schienen entlang vom Dorf aus zur 9 Arches-Bridge zu wandern. Wer sich zwischendurch einmal abkühlen möchten, der kann danach die Rawana-Wasserfällen besuchen. Sehr einfach zu besichtigen und von der Straße aus zugänglich.

Ella Sri Lanka Nine Arches Bridge mit Kindern
Aussicht auf die Nine Arches Bridge in Ella

Das Zentrum von Ella ist recht klein und überschaubar, was es einfach macht, andere Reisende kennenzulernen, da es ein paar europäische Cafés und Lokale gibt.

Am schönsten ist es jedoch auf der Terrasse mit den Kindern Spiele zu spielen, die Aussicht zu bewundern und die Affen in den Bäumen zu beobachten. Ein Ort, zum Spazieren gehen und Relaxen.

Unsere Unterkunft: The Blue View & Nature Paradiese Guest House
Empfohlene Nächte: 3-4 Nächte (wir blieben 4)

Kandy

Von Ella aus haben wir einer der schönsten Zugfahrten der Welt gemacht und sind 6,5 Stunden weiter nach Kandy gefahren. Für 3,5 Stunden Zugfahrt haben wir zu 4. gerade einmal 5,20 Euro bezahlt. Die Zugstrecke Ella-Kandy ist ein must-see für alle Reisenden auf Sri Lanka.

Kandy Zugfahrt mit Kleinkindern Familie Sri Lanka
Zugfahrt von Ella nach Kandy mit Kleinkindern

Die Aussicht ist unglaublich schön, und der Zug fährt nur so schnell, dass sogar die Türen offen bleiben können. Im Zug haben wir ganz viele Locals kennengelernt, trotz sprachlicher Barriere, haben wir uns ausgetauscht und die Kinder einige neue Freunde gewonnen. Wir haben sogar bei einem Geburtstag mitgefeiert. Falls dir die Zugfahrt zu lange ist, kannst du auch einen Stopp in Nuwara Eliha machen, um dort verschiedene Teeplantagen anzusehen.

Kandy Zugfahrt Offenes Abteil
Die Aussicht während der Fahrt genießen.

Von Kandy aus haben wir mit unserem Host einen Tagesausflug nach Pindurangala Rock gemacht. Die Wanderung ist auch mit Kindern gut möglich. Babys und Kleinkinder würde ich jedoch für manche Passagen in die Babytrage geben, da es Kletterstellen gibt. Unbedingt feste Schuhe anziehen!

Wir haben für die Wanderung auf den Pindurangala Rock nur 20 Minuten gebraucht. Der Eintritt beträgt nur 1000LKR (Kinder bezahlen nichts) und man hat eine traumhafte Aussicht auf den bekannten Sigiriya auch als Lion’s Rock bekannt.

Lions Rock Sri Lanka Pindurangala Rock
Aussicht vom Pindurangala Rock auf den Lions Rock

Gleich neben unserer Unterkunft „Old Town Hotel“ (die wir sehr empfehlen können!) befindet sich ein kostenpflichtiger Kinderspielplatz, den wir besucht haben.

Frühstück Old Town Hotel Kandy
Unser Frühstück im Old Town Hotel

Mit unserer Nachbarsfamilie, welche in der selben Unterkunft wohnte, waren wir auch viel unterwegs. Sie haben uns mit ihrem Auto abends zum Nelligala Tempel mitgenommen, wo sie uns viel zu ihrer Kultur erklärt haben. Im Gegensatz zu vielen anderen Tempeln, die wir besucht haben, waren wir bei diesem die einzigen Touristen weit und breit. Kommt unbedingt zum Sonnenuntergang hin! So wunderschön.

Nelligala Tempel Sri Lanka mit Kleinkindern
Nelligala Tempel Sri Lanka mit Kleinkind und Kind

Sonst können wir in Kandy noch einen Besuch am Central Market empfehlen. Im Gegensatz zu Ella ist Kandy eine Großstadt, wo es etwas hektischer zu geht. Haben ein paar nette Cafés und Lokale gefunden, die wir empfehlen können. Auch der Zahntempel (wo sich angeblich der echte Zahn Buddhas befindet) ist einen Besuch wert.

Wenn du einen Tagesausflug von Kandy aus nach Pindurangala Rock machen möchtest, solltest du auf jeden Fall 1-2 Nächte in Kandy bleiben.

Unsere Unterkunft: Old Town Hotel
Empfohlene Nächte
: 1-2 (wir blieben 3 Nächte)

Negombo

Der letzte Stopp unseres Trips durch Sri Lanka mit Kleinkind und Kind hat uns mit dem Zug nach Negombo geführt, da von dort aus der Flughafen Colombo sehr nah zu erreichen ist. Knapp 3 Stunden sind wir per Zug von Kandy nach Negombo mit einmal umsteigen gefahren. Negombo ist wirklich nur 15 Minuten mit dem Tuk Tuk vom Flughafen Colombo entfernt und daher der ideale Ausgangspunkt, um deine Sri Lanka Reise zu starten oder zu beenden. Vor allem, wenn du spät abends landest oder am nächsten Tag früh abreisen musst.

Wir haben insgesamt 2 Nächte hier verbracht, da wir abends angekommen sind, noch einen Corona-Test für unser nächstes Reiseland (die Philippinen) machen mussten und gearbeitet haben.

Negombo als Familie mit Kindern
Spaziergang durch Negombo

Hier gibt es viele westliche Lokale und es ist auch sehr touristisch. War mit den Kindern und anderen Reisenden ohne Philip unterwegs und sind zur Negombo Lagoon und an den Strand spaziert. Viel mehr haben wir jedoch in Negombo nicht gemacht!


Tipp: Nimm dir eine Unterkunft mit Pool! Die Strandabschnitte, die wir besucht haben, waren leider recht dreckig.

Unsere Unterkunft: Brisa Marina
Empfohlene Nächte
: eine oder keine (wir blieben 2 Nächte)

Sri Lanka mit Kleinkind und Kind: Reiseroute für 10- 14 Tage

Wie schon erwähnt, zahlt sich auch ein Sri Lanka-Besuch für eine kürzere Reise für 10-14 Tage aus. Für einen Besuch mit schulpflichtigen Kindern kann ich dir zum Beispiel auch die Ostferien oder Weihnachtsferien ans Herz legen.

Sri Lanka mit Kindern Reiseroute Empfehlung
Reiseroute für 10 – 14 Tage

Falls du 10 Tage für deine Sri Lanka-Reise mit Kindern Zeit hast, empfehle ich dir diese Reiseroute:

Tag 1: Ankunft am Flughafen Colombo Airport und Weiterreise nach Hikkaduwa
Tag 2: Hikkaduwa & Galle
Tag 3: Tallale (falls du auf der Suche nach ruhigen Stränden bist) oder Hiriketiya
Tag 4: Hiriketiya und Dickwella
Tag 5: Hiriketiya und Dickwella & Daytrip nach Udawalawe Nationalpark
Tag 6: Hiriketiya und Dickwella (Strand/Surfen) ODER Ella (Wandern, Natur)
Tag 7: Ella
Tag 8: Ella
Tag 9: Kandy
Tag 10: Negombo & Abreise

Diese Route deckt die Main-Spots von Sri Lanka ab und ist nicht so stressig! Falls du mit einem Fahrer unterwegs bist, kannst du auch viel Wartezeit sparen. 2014 haben Philip und ich Sri Lanka für 5 (von 10 Tagen) mit einem Fahrer erkundet. Ist zwar nicht ganz unser Reisestil, aber es spart viel Zeit, da du flexibler bist und auf keine Zugzeiten angewiesen bist. Kindersitze nicht vergessen!

Fazit: Sri Lanka mit Kleinkind und Kind

Sri Lanka ist ein abenteuerliches und gemütliches Reiseziel zugleich und sehr einfach mit Baby und Kind zu bereisen. Egal, ob du per Bus, Fahrer, Tuk Tuk oder Zug die Insel als Familie bereisen möchtest. Je nach Budget sind Unterkünfte für Backpacker und mehr Budget verfügbar. Sri Lanka ist ein Reiseziel, wo du auch in kurzer Zeit viel entdecken kannst. Auch wenn du nur 10-14 Tage verreisen kannst und gerne eine Fernreise machen möchtest, kann ich dir Sri Lanka sehr ans Herz legen. Die Locals sind sehr freundlich und Kleinkinder sind überall auf der Insel willkommen.

Weitere Sri Lanka Tipps sowie wichtige Informationen für deine Reiseplanung findest du hier.

2 Gedanken zu „Sri Lanka mit Kleinkind und Kind: Reiserouten, Tipps und günstige Unterkünfte“

  1. Hallo, ich muss dir ein großes Lob aussprechen. Du hast eine unglaublich schöne Seite mit tollen Berichten. Ich bin eine Mutter mit drei Kindern und wir reisen auch sehr gerne. Zwei meiner Kinder sind schulpflichtig und ich selber Lehrerin, daher kommen wir nur in den Sommermonaten weg. Wir würden gerne nach Sri Lanka. Hast du Erfahrungen damit, ob man dorthin im Juli August reisen kann? Liebe Grüße aus Tirol und vielen Dank für deine Hilfe Tanja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar