fbpx

Über uns

Hi, wir sind Jenny, Philip, Nunu und Schmusolina und reisen gemeinsam um die Welt. Der Hauptfokus unseres Blogs sind Individualreisen mit Baby und Kind. Egal, ob Nah- oder Fernreisen, wir zeigen euch, was alles mit Baby und Kind im Gepäck möglich ist.

Unser Sohn Nunu (09/2015) hat mittlerweile schon 68 verschiedene Länder mit uns bereist und ist es daher schon gewohnt mit dem Flugzeug, Zug, Bus, Fähre, Auto, Wohnmobil und Boot unterwegs zu sein. Seit Ende Juli 2019 begleitet uns auch unsere kleine Tochter Schmusolina auf unseren Reisen. Ihre erste große Fernreise ging gleich mal nach Australien und Neuseeland, als sie gerade einmal 3,5 Monate alt war.

Die Blogbeiträge sind so aufgebaut, dass dies genauso für ALLE Reisende interessant sind. Also auch für Singles und Paare ohne Kinder, die sich für Nah- und Fernreisen interessieren. Unser Zuhause befindet sich übrigens im schönen Wien, wo wir ohne Auto in einer 80m2 Mietwohnug leben.

Es ist uns wichtig, dass unsere Fixkosten so niedrig wie möglich sind, damit wir unseren Lebensstil in vollen Zügen genießen können . Wir lieben es in Wien zu leben, sind aber auch nicht abgeneigt davon für einige Zeit im Ausland zu leben. Durch einen minimalistischeren Lebensstil mit geringen Fixkosten können wir uns unsere vielen Reisen leisten.

Low- Budget und wenig Gepäck

Die meisten Reisen bestreiten wir zu viert mit nur einem Handgepäckskoffer. Wir sind der Meinung, dass man nur das Nötigste auf Reisen mitnehmen sollte: auch zu viert. Unterwegs wohnen wir oft in Airbnbs oder Apartments, wo wir eine Waschmaschine zur Verfügung haben. Spielzeug haben wir kaum mit und unsere Kinder bekommen kein Handy zur Beschäftigung. Bisher sind wir mit Hörbüchern, Büchern und sehr wenig Spielzeug gut zu Recht gekommen.

Am Blog findest du Packlisten und Tipps, wieso es einfacher ist mit nur einem Handgepäckskoffer zu verreisen. Wir sind auch meist im Low  Budget Bereich unterwegs und berichten über günstige und praktische Unterkünfte für Familien. Kulinarik spielt bei uns jedoch eine größere Rolle. Deshalb versuchen wir so oft wie möglich auch vor Ort zu kochen und in die lokale Esskultur einzutauchen. Mit unseren Reisen möchten wir auch die lokale Gastronomie und Unterkünfte unterstützen. 

Alleine unterwegs mit Kind

Ich, Jenny, habe auch schon mehrere Reisen alleine mit Nunu gemacht. Die erste große Reise, die ich mit Nunu alleine gemacht habe, führte uns gleich mal nach Südafrika. Dort bin ich mit ihm alleine für 10 Tage durch verschiedene Orte Südafrikas couchgesurft. Auch als Frau und Mutter kann man Alleine reisen. 

Ich versuche damit auch alleinerziehenden Müttern, bzw. Frauen Mut zu machen, die gerne alleine mit Baby und Kind ein Abenteuer bestreiten wollen. Weitere Reisen die ich mit Nunu alleine gemacht haben, waren: ein Couchsurfing – Trip in Bosnien und als Schwangere mit ihm nach Mallorca zu reisen. Auch mit zwei Kindern möchte ich in Zukunft mal wieder alleine verreisen.

Nah- und Fernreisen

Bis zur Corona- Pandemie standen Nah- und Fernreisen bei uns im Mittelpunkt. Wir versuchen immer so viel wie möglich zu unternehmen und entdecken, was für uns „Reisen“ bedeutet. Unsere schönsten Fernreisen gingen bisher nach Südamerika, Süd-Ost-Asien, Australien, Neuseeland, Japan, Südafrika und nach Kalifornien. Urlauber sind wir eher weniger, da wir sehr aktiv sind. Wenn wir „Urlaube“ machen, dann meist welche die auch mit Sport und Wanderungen verbunden sind.

All-Inklusive-Urlaube sind nämlich so gar nicht unser Ding. Der Fokus auf unseren Reisen sind die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die man auch mit Kindern machen kann. Auch mit Locals sind wir sehr gerne in Kontakt und haben dadurch schon Freunde auf der ganzen Welt gewonnen. Seit Corona sind wir auch viel in unserem Heimatland Österreich herumgekommen und berichten auch von interessanten Tagesausflügen und Wanderungen rund um Wien. 

Wieso mit Baby und Kind verreisen?

Jeder der Kinder hat, weiß wie schnell die Zeit mit ihnen vergeht. Um unsere Familienzeit noch besser nutzen zu können, bereisen wir gemeinsam mit unseren Kindern die Welt. Hier können wir am besten von Arbeit und Alltag abschalten und kreieren unvergessliche Familienerinnerungen. Kinder brauchen so wenig, aber das, was sie wirklich brauchen, was essentiell ist, ist die Zeit mit ihren Eltern, die durch die stressige Gesellschaft, leider oft zu kurz kommt.

Nunu und Schmusolina werden sich wohl nicht an all unsere gemeinsam Reisen erinnern können, jedoch prägen sie diese im positiven Sinne. Nunu ist sehr sozial, weltoffen, kommunikativ und wissbegierig, ein echter kleiner Abenteurer halt.

Aufgrund der regen Nachfrage, wie wir es schaffen mit Nunu zu verreisen, und was unsere Tipps & Tricks sind, habe ich im Dezember 2016 den Blog www.nunu-reist.at zu schreiben begonnen. Mittlerweile ist der Blog in Österreich schon recht bekannt und wir haben auch schon einige Kooperationspartner:innen, mit denen wir Zusammenarbeiten dürfen.

Auch auf unseren Social- Media- Kanälen berichten wir regelmäßig von unseren Abenteuern und geben hilfreiche Tipps. Egal, ob es ums Couchsurfen in Südamerika geht oder um familienfreundliche und barrierefreie Wanderwege in Österreich.

Ich hoffe, unserer Blog kann dich dazu inspirieren, unvergessliche und schöne Reise-Abenteuer mit deiner Familie zu erleben! Falls du Fragen hast, schreibe mir doch gerne auf: jenny@nunu-reist.at

2 Gedanken zu „Über uns“

  1. Hallo Jenny,

    bin auf deinem Blog gestoßen, als ich bzgl Peru mit Kindern gesucht habe. Wir wollen im August hin, 4 Wochen, zu sechst (Kinder sind dann 12, 9, 5 1/2 und 14 Monate). Wir sind auch schon sehr viel mit den Kindern rumgekommen (SO Asien, Thailand, Mauritius, Kalifornien, Costa Rica, Karibik, Florida, Oman, VAE), reisen auch minimalistisch, wohnen nahe Flughafen München.
    Plan für Peru wäre 2 Wochen Lima/Cusco/Titicacasee und dann noch 2 Wochen (kite) Surfen/chillen in Mancura. Einzige Gedanken, die ich mir mache sind bzgl Höhe/Kleinkind. Du meintest ja, kein Problem bei einigen Tagen akklimatisierung. Mitnehmen würden wir sie in der Manduca.
    Wir sind viel in den Bergen, haben ein Ferienhaus in Tirol, aber über 2.000 waren wir noch nicht mit Kindern.
    Vielleicht können wir direkt in Kontakt treten und uns austauschen?
    Liebe Grüße, Karin

    Antworten
    • Hy Karin!

      Die einzigen Tipps, die ich dir bzgl. Höhenkrankheit geben kann, hast du glaub ich eh schon gelesen.
      Vielleicht sonst nochmal mit einem Reisearzt austauschen?
      Unser Sohn Nunu war als wir damals in Peru waren über 2,5 Jahre alt. In Guatemala war unsere Tochter zwei Jahre alt, als
      wir die Wanderung auf den Vulkan gemacht haben.

      Mehr Tipps habe ich leider auch nicht! :/

      Liebe Grüße,
      Jenny

      Antworten

Schreibe einen Kommentar