21 Länder mit Kleinkind in einem Jahr - Wie kann man sich das leisten?

2017 hat sich wiedermal als ein ziemlich vielfältiges Reisejahr entpuppt. Mit Nunu haben wir 21 verschiedene Länder bereist. Sogar meine erste Langstreckenreise alleine mit Nunu (nach Südafrika) fand in diesem reiselustigen Jahr statt. 

Destinationen

Dieses Jahr haben wir uns einige Träume erfüllt, was die Destinationen betrifft. Australien und Japan waren immer weit oben auf meiner Bucketlist und glücklicherweise haben wir dieses Jahr beide Länder bereist. Vor allem Island und Südafrika haben uns sehr begeistert. Überrascht war ich von Serbien und Albanien, zwei unglaublich coole Länder.

Wie kann man sich das leisten?

Erstmal möchte ich betonen, dass es für mich einen riesigen Unterschied zwischen Reisen und Urlaub machen gibt. Urlaub machen bedeutet für mich, dass man sich eher All-Inklusive Urlaub leistet, am Strand liegt, entspannt, schön wohnt und etwas mehr Geld ausgibt. Meine Definition von Reisen ist möglichst viel zu sehen und zu erleben, auf sein Budget zu achten, so viel wie möglich von der Kultur des Landes zu erfahren und preiswert zu wohnen. Daher betone ich immer, dass wir Reisen und nicht Urlaub machen. Um mir die vielen Reisen leisten zu können, verzichte ich auch auf einige Dinge im Alltag. Zum Beispiel, besitzen weder mein Mann noch ich ein Auto und teilen uns die täglichen Fixkosten, wie Miete, Lebensmittel usw.  Abgesehen davon gehe ich Teilzeit arbeiten und investiere den größten Teil meines hart verdienten Geldes in meine Leidenschaft, das Reisen. Außerdem buche ich viele Reisen schon weit im Voraus, sodass die Flüge so günstig wie möglich sind. Wer mit Handgepäck reist, spart außerdem eine Menge Geld. Hier findest du ein paar Tipps, wie du dir dein Reisebudget aufstocken kannst.

Vorschau auf das Reisejahr 2018

Natürlich sind schon für 2018 ein paar Reisen geplant. Unsere erste Reise wäre am 31.12.2017 nach Marokko gegangen. Die Flugtickets wollte ich meinem Mann zu Weihnachten schenken, doch leider hat uns die Insolvenz von flyniki einen Strich durch die Rechnung gemacht. Vielleicht passiert doch noch ein Weihnachtswunder und eine andere Airline wird den Flug übernehmen? Oder ich bekomme zumindest mein Geld zurück? Das wäre schön. Mehr möchte ich euch jedoch noch nicht von meinen Reiseplänen verraten, aber es wird auf jeden Fall spannend. 

Weihnachtspause

Mit diesem Beitrag begebe ich mich in meine Winterpause (was den Blog betrifft). Ich danke euch für das Interesse an meinem Blog und für ein erstes wundervolles "Blogger-Jahr". Wünsche euch Allen ein schönes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage!


Das könnte dich auch interessieren: