fbpx

Waldpark Hochreiter mit Kindern: Familienfreundliches Ausflugsziel in der Steiermark

,

Eines unserer Lieblingsausflugsziele in der Steiermark ist der Waldpark Hochreiter, in Breitenau am Hochlantsch, auf der Teichalm. Ein absoluter Geheimtipp als Tagesausflugsziel in der Steiermark, für kleine und große Abenteurer!

Der Waldpark liegt auf über 1000m Seehöhe und bietet die ideale Kombination aus Spannung und Entspannung. Hier erwarten euch viele waldpädagogische Spielstationen, tierische Waldbewohner (sogar Waschbären), actionreiche (Wasser)Spielplätze, duftige Stationen und kinderfreundliche Wanderwege, die auch für kleine Wanderer gut bewältigbar sind. Eine Stärkung kann man sich im „Baumhaus“, das Restaurant des Waldparks holen oder eine selbst mitgebrachte Jause im Picknickareal zu essen.

Ein Ausflugsziel, was für Familien mit Baby, Kleinkind und Kind ideal ist!

Anreise zum Waldpark Hochreiter

Anfahrt mit dem PKW

Waldpark Hochreiter Parkplatz
Parkplätze beim Waldpark

Für unseren Ausflug in den Waldpark haben wir uns ein Car-Sharing Auto von ELOOP ausgeborgt. Von Wien aus beträgt die Fahrzeit bis zum Waldpark Hochreiter circa zwei Stunden. Aufgrund der längeren Fahrzeit zahlt es sich auch aus in der Nähe des Waldparks zu übernachten.

Von Graz aus beträgt die Fahrzeit knapp 50 Minuten. Ideal für einen Tagesausflug!

Übrigens: Es stehen jede Menge kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (von Graz gibt es Verbindungen mit den Zug bzw. Bus) könnt ihr den Service des SAM-Taxis in Anspruch nehmen, dass einem Abholservice von nächsten Bus- bzw. Zugstation anbietet.

Waldpark Hochreiter

Waldpark Hochreiter Steiermark
Aussicht vom Restaurant über den Wasserspielplatz

Der Waldpark hat von April bis November täglich von 9:30- 18 Uhr geöffnet und ist egal, ob bei Regen oder Sonnenschein, einen Besuch wert. Die Tickets erhält man ohne Voranmeldung einfach an der Kassa. Durch seine familienfreundlichen Wanderwege und Spielstationen sollte man wirklich den ganzen Tag im Park einplanen.

Waldpark- Karte mit allen Stationen

Um sich nicht im Park zu verirren, bzw. guten den Überblick behalten zu können, erhält man beim Kauf der Tickets einen Broschüre inkl. Plan, wo alle Wanderwege bzw. Stationen eingezeichnet sind. Auch Tierfutter gibt es dort zu kaufen, falls man die Waldbewohner:innen füttern möchte. Damit haben wir immer die Orientierung behalten. Hier ein grober Überblick über die einzelnen Bereiche:

Waldpark Hochreiter Plan
Waldpark Plan
  • die Nummern 1-15 bezeichnen alle Tiergehege, sogar ein kleines Teacup-Schweinchen befindet sich im Waldpark
  • Waldwohnzimmer
  • Waldpavillion
  • Duft- und Spürnasenpfad
  • Wasserspielplatz
  • Stockwerke des Baumes
  • Waldkugelbahn
  • Rundweg
  • Picknickwiese
  • Restaurant „Baumhaus“

Ausrüstung für deinen Besuch im Waldpark Hochreiter

Da sich der Park auf übe 1000m Seehöhe befindet, lohnt es sich (auch im Sommer) immer eine Kleidungsschicht mehr für die Kinder mitzunehmen, da es auch generell in Wäldern kühler ist. Für regnerische Tage sollte man auch mit einer Gatschhose bzw. Regenoutfit augerüst sein, sodass die Kinder im Matsch herumhüpfen können. Bei sonnigen Tagen vergesst nicht auf Sonnencremen und Kopfbedeckungen für euch und eure Kinder.

Für Babys bzw. Kleinkinder kann man beim Eingang kostenlos einen Kinderwagen mit dicken Reifen ausborgen, da der Rundweg durch den Wald nur für Buggys mit dickeren Reifen geeignet ist. Falls doch alle Kinderwägen schon verborgt sind, empfehle ich eine Babytrage mitzunehmen. Wir hatten Glück und haben einen Kinderwagen für Schmusa ergattert.

Selbstgebrachte Speisen könnt ihr in der Picknick-Area jausnen. Falls ihr den ganzen Tag bleibt, kann ich euch auf jeden Fall einen Besuch im Waldpark- Restaurant „Baumhaus“ empfehlen. Alleine dieses Restaurant ist durch seine Rutsche, Spielecken und köstlichen Speisen (die besten Spinatknödel der Welt) schon ein echtes Abenteuer und einen Besuch wert.

Falls ihr Tiere füttern möchtet, könnt ihr für zwei Euro Tierfutter an der Kassa kaufen.

Nun steht eurem Waldpark- Besuch nichts mehr im Wege!

Rundweg: Abenteuerwanderweg mit Kindern

Abenteuerwanderweg Waldpark Hochreichter
Abenteuerwanderweg

Um den Waldpark besser kennenzulernen haben wir mit dem Rundweg begonnen. Wir beginnen meist mit den Wanderwegen, da die Kinder sonst nicht mehr von den Spielplätzen „wegzubringen“ sind. Wir sind den Rundweg ganz gemütlich (circa 2 Stunden) gegangen. Hier passiert man einige Spielstationen und kann sich einen guten Überblick vom Waldpark verschaffen. Falls eure Kinder müde sind, bzw. nicht so gerne wandern gehen, kann man auch eine der Abkürzungen in Anspruch nehmen. Bei manchen Stationen sind wir länger geblieben, bei manchen kürzer. Das gute ist, dass man durch die Abkürzungen wieder schnell zu seinen Lieblingsstationen gelangt.

Gut gefallen hat uns, dass es sich von den Personen im Park her gut verteilt hat. Dadurch hatte man öfters menschenleere Stellen, wo man die „Waldruhe“ genießen konnte, bevor es wieder actionreicher wurde.

Entlang des Rundwegs gibt es mehrere Kugelbahnen. Die Kugeln dafür könnt ihr beim Kugelautomaten kaufen.

Tiere im Waldpark

Ein besonderes Erlebnis für Schmusa und Nunu war es die ganzen tierischen Bewohner des Waldparks kennenzulernen. Insgesamt sind es 22 verschiedene Tierarten, die sich im Park herumtreiben. Die meisten davon sind heimische Tiere.

Tiere im Waldpark Hochreiter
Die Waschbären im Waldpark

Hier gibt es nämlich:

  • Zwergziegen
  • Kamerunschafe
  • Rabenkrähe & Hähne
  • Goldfasan
  • Hängebauchschweine
  • Waschbären
  • Sussex- Hähne
  • Kleintiergehege
  • Füchse
  • Hochlandrinder
  • Rotwild
  • Esel
  • Alpakas
  • Minischweine
  • Hausschweine
  • Kaninchen
  • Damwild

Am meisten waren wir von den Waschbären begeistert, die ganz vergnügt und aufgedreht sind. Nunu und Schmusa hätten sie ewig beobachten können.

Im Kaninchen-Bereich hatte sich auch ein kleines Minischwein dazu geschmuggelt. So süß!

Die Tiere haben wir natürlich auch alle gefüttert.

Waldkugelbahnen

Waldkugelbahn im Waldpark
Starthaus der Waldkugelbahn im Waldpark

Im ganzen Waldpark sind unterschiedliche Waldkugelbahnen mit verschiedenen Startmöglichkeiten verteilt. Vor allem Nunu fand diese sehr spannend und konnte es kaum erwarten zur nächsten Waldkugelbahn zu kommen. Ziel ist es die Kugel, durch die verschiedenen Hindernisse zu bringen, wofür es verschiedene Lösungsansätze gibt, die die Kinder herausfinden müssen. Die dazugehörigen Holzukugeln kann man beim Kugel-Automaten kaufen.

Waldwohnzimmer

Waldwohnzimmer mit Feuerstelle und Tipi
Waldwohnzimmer mit Feuerstelle und Tipi

Im sogenannten Waldwohnzimmer gibt es verschiedene Fahrzeuge, wie Go-Karts, Traktoren & Bobby-Cars, für Groß und Klein.. Außerdem gibt es hier noch eine Kletterwand, Tipis und eine Feuerstelle. Vor allem mit dem wunderschönen Ausblick lässt es sich ein Zeitchen im Waldwohnzimmer aushalten. Schmusa hat sich natürlich gleich den Traktor geschnappt und ist damit fleißig herumgedüst.

Duft- und Spürnasenpfad

Ein wesentliche Mission des Waldparks ist es, den Lebensraum „Wald“ mit allen Sinnen spielerisch kennenzulernen. Beim Spürnasenpfad kommt der Sinn „riechen“ in Einsatz, wo Kinder und Erwachsene verschiedene Düfte des Waldes genauer kennenlernen und erraten dürfen.

Stockwerke des Baumes

Baumhaus Waldpark Hochreiter
Baumhaus mit den Stockwerken des Baums

Zwei Wochen vor unserem Besuch (Juli 2021) hatte der neue Bereich „Stockwerke des Baumes“ frisch eröffnet. Dies ist ein Spielplatz, wo der Baum im Vordergrund steht. Durch den Spielturm mit Riesenrutsche lernen die Kinder spielerisch die Elemente des Baumes kennen: von der Krone bis zu Wurzel. Hier wird geklettert und gerutscht!

Wasserspielplatz

Wasserspielplatz Waldpark Hochreiter
Wasserspielplatz Waldpark Hochreiter

Schmusas absolutes Highlight war der Wasserspielplatz. Hier hätte sie stundenlang herumtoben können. Am Wasserspielplatz gibt es zahlreiche Aktivitäten wie Wasserpumpen, Wasserspritzen, Wasserrutschen und ein großer Sandspielplatz. Hier haben die Kinder viel gebaut und herumgeplantscht. Besonders im Sommer war es super einfach nur mit Badehosen herumzutoben.

Den Spielplatz kann ich euch als letzte Aktivität empfehlen, da die Kinder hier besonders gerne und lang verweilen.

Restaurant „Baumhaus“

Baumhaus Restaurant
Baumhaus Restaurant Waldpark Hochreiter

Wir haben schon sehr viele familienfreundliche Aktivitäten mit Restaurants besucht, aber dieses Restaurant übertrifft alle Erwartungen. Nicht nur, dass das Essen ausgezeichnet und abwechslungsreich ist, es ist auch sehr familienfreundlich gestaltet.

Durch die Stockwerke des Restaurants führt eine Rutsche, die zu einem Spielzimmer führt, wo die Kinder nach dem Essen gespielt haben, während wir noch gemütlich bei Kaffee und Kuchen saßen.

Auch eine Kleinkind-Spielecke gibt es und genügend Hochstühle, sodass auch die kleinsten gemütlich beim Esstisch sitzen können.

Auf der Speisekarte gibt es verschiedene Kindermenüs und andere leckere Speisen. Im Waldpark- Restaurant haben wir die besten Spinatknödel gegessen. So gut!

Essen Waldpark Hochreiter
Ausgezeichnete Knödel im Restaurant Waldpark Hochreiter

Hier kommt auch wieder die Liebe zum Detail hervor, da alleine das Geschirr extra für den Waldpark Hochreiter designed wurde. Ein echter Hingucker!

Auch die sanitären Einrichtung sind kindgemäß. Hier gibt es Wickeltische und Waschbecken in kinderhöhe!

Weitere Angebote & Preise im Waldpark Hochreiter

Die Eintrittspreise für Erwachsene kosten 8 Euro. Kinder ab 4 Jahren bezahlen einen Eintritt von 6,50 Euro und Kinder unter 4 Jahren dürfen kostenlos den Waldpark besuchen.

Weiters stehen noch Waldführungen, Kindergeburtstage und sogar Tipi- Übernachtungen am Programm. Für diese zusätzlichen Angebote informiert euch am besten auf der Waldpark Hochreiter- Website.

Besonders gut gefällt mir auch der Waldpark- Shop, wo es von Geschirr über Bücher und Spiele zum Thema „Wald“ zu ergattern gibt.

Fazit: Ausflug Waldpark Hochreiter

Unser erster Besuch im Waldpark war ein voller Erfolg. Die Kinder waren sehr begeistert und es hat ihnen eine Menge Spaß gemacht spielerisch über den Wald zu lernen und im Park Zeit zu verbringen. Besonders gut haben Nunu und Schmusa die Waschbären, Kugelbahnen und natürlich der Wasserspielplatz gefallen.

Einplanen würde ich für den Besuch wirklich 5-7 Stunden. Es zahlt sich wirklich aus den ganzen Tag im Park zu verbringen, da er jede Menge Abwechslung bietet. Für Besucher:innen, die nicht aus der Steiermark kommen bzw. für Kinder, die längere Autofahrten nicht so mögen, würde ich raten, in einer nahegelegenen Pension oder Hotel zu übernachten. Die Teichalm ist auch ein beliebtes Urlaubsgebiet, was einiges zu bieten hat.

Was mir besonders gut gefällt, ist die Liebe zum Detail, die sich durch den ganzen Waldpark zieht. Die Spielzeuge sind hochwertig und pädagogisch wertvoll. Auch die Tiere haben in ihren Gehegen genügend platz und man merkt, dass sie gut gepflegt werden.

Empfehlenswert ist ein Besuch im Waldpark Hochreiter ab Baby/Kleinkindalter bis zum circa 12. Lebensjahr. Auch für Schulklassen wäre ein Besuch interessant, da der Lebensraum Wald im Fokus steht.


Jetzt 10% Gutschein downloaden!

Gutschein Waldpark Hochreiter 10%
10% Gutschein Waldpark Hochreiter

Weitere Ausflugsziele in Österreich:

>> Familienfreundliche Ausflugsziele in Niederösterreich
>> Ausflugsziel in Oberösterreich: IKUNA Naturerlebnispark
>> Kinderfreundliche Ausflugsziele in Wien

Schreibe einen Kommentar