fbpx

Südtirol Brixen mit Kindern: 7 tolle Ausflugsziele & Tipps

,

Lohnt sich ein Familienurlaub in Südtirol? Wir haben mit unseren drei Kindern Nunu (8 Jahre), MC (4 Jahre) und Baby Baozi (5 Monate) ein verlängertes Wochenende im Mai in Brixen und Umgebung verbracht. Auch mit Baby im Gepäck ist Südtirol ein ideales Reiseziel! Im Beitrag verrate ich, welche kinderfreundlichen Aktivitäten und Wanderungen Südtirol zu einem perfekten Urlaubsziel für Familien machen und welche familienfreundliche Hotels und Familienhotels in Südtirol empfehlenswert sind.

Speichere dir diesen Pin auf Pinterest und folge mir!

Urlaub Südtirol Brixen mit Kindern Aktivitäten, Unterkunft und Lokale

Anreise von Wien nach Südtirol

Diesmal sind wir als 5-köpfige Familie mit der Bahn von Wien nach Südtirol gefahren. Natürlich lohnt es sich auch, mit dem Auto anzureisen, wie wir es bei unserem letzten Familienurlaub in Südtirol im Winter gemacht haben. Wir haben uns diesmal für den Zug entschieden, weil es mit Baby einfach komfortabler war. Im Zug kann man sich bewegen, und Nunu und MC konnten im Familienabteil spielen.

Anreise mit dem Zug

Von Wien nach Brixen gibt es eine direkte Zuganbindung. Wir sind in genau 6 Stunden und 10 Minuten direkt vom Wiener Hauptbahnhof nach Brixen gereist. Die Zugfahrt war angenehm und wir konnten die Zeit nutzen, um zu arbeiten und gemeinsam zu spielen. Der Zugbahnhof befindet sich rund 500 m vom Altstadtzentrum entfernt und hat sogar eine richtig italienische Espressobar mit günstigem Kaffee. Top!

Espresso Bar Brixen Bahnhof
Eine richtig coole Espresso-Bar mit Cappuccino um € 2,50 und Espresso um € 1,50

TIPP: Falls du mit dem ÖBB-Zug fährst, reserviere unbedingt Sitzplätze im Familienabteil!

Anreise mit dem Auto und Parken

Mit dem Auto benötigt man von Wien aus etwa 6 Stunden und 20 Minuten bis nach Brixen. Die Anreise mit dem Auto dauert also fast genauso lange wie mit dem direkten Zug, weshalb wir uns diesmal für den Zug entschieden haben.

Kostenlose Parkplätze gibt es am Stadtrand, wie zum Beispiel der Parkplatz “Lido” oder der Parkplatz “Eisacktal”. In der Altstadt selbst ist die Parkplatzsuche recht herausfordernd, da die Straßen eng sind. Bei manchen Aktivitäten, wie zum Beispiel bei der Acquarena, sind jedoch Parkplätze vorhanden.

Brixen und Umgebung mit öffentlichen Verkehrsmitteln bereisen

Brixen und seine Umgebung haben wir diesmal mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkundet. Die meiste Zeit nutzten wir die Busse, in die unser Reisebuggy problemlos hineingepasst hat. Dank der BrixenCard, die wir bei unserer Hotelübernachtung kostenlos erhielten, konnten wir Busse, Züge und sogar verschiedene Seilbahnen kostenlos nutzen.

Öffentliche Verkehrsmittel Brixen Südtirol mit Kindern
Der Bahnhof und die Bushaltestelle direkt gegenüber vom Hotel Jarolim

Die Bushaltestelle lag direkt gegenüber unseres Hotels, was die Nutzung sehr bequem machte. Mit Google Maps fanden wir die Busverbindungen ganz einfach.

>> Mehr über die BrixenCard erfährst du hier!

Familienfreundliche Hotels und Unterkünfte

In Brixen gibt es zahlreiche familienfreundliche Hotels und Unterkünfte. Für unseren Städtetrip wohnten wir in einem zentral gelegenen Hotel direkt gegenüber dem Bahnhof, was sehr praktisch war und in einem schönen Familienhotel am Berg. Wenn du einen Bauernhofurlaub mit Kindern suchst, ist Südtirol ideal, da wir mehrere tolle Unterkünfte in der Region ausprobiert und uns angesehen haben.

Familienfreundliches Hotel in Brixen: Hotel Jarolin

Falls du gerne mit öffentlichen Verkehrsmitteln reist, ist das Hotel Jarolin perfekt für dich. Es liegt direkt gegenüber dem Bahnhof, wo sich auch die wichtigsten Bushaltestellen befinden. Das Zentrum ist fußläufig erreichbar und somit ideal um die Stadt zu erkunden.

Kinderfreundliches Hotel Jarolim Brixen Südtirol mit Kindern
Ankunft am Abend im Hotel Jarolim in Brixen

Unser geräumiges Familienzimmer bot zwei Einzelbetten und ein Doppelbett, wobei Baby Baozi bei uns in der Mitte schlief. Babybetten sind auf Anfrage erhältlich. Das Frühstücksbuffet war ein Highlight, mit frischem Cappuccino, Espresso und regionalen Spezialitäten wie Schinken, Brot und selbstgemachtem Granola. Kindersessel sind auch vorhanden.

Besonders genossen wir die Terrasse mit Bar, die öffentlich zugänglich ist. Der Ausblick auf die Berge, während wir UNO spielten, war ein wunderbarer Start in den Tag.

Hotel Jarolim Brixen Bar Kaffee mit Kindern
Die mega Aussicht von der Terrasse auf die Berge

Zusätzlich gibt es im Sommer noch einen Pool und einen großen Garten, wo du nach einem anstregenden Tag super entspannen kannst. Leider war es zum Baden bei uns noch etwas zu kalt und er war noch nicht eingelassen.

Familienhotel: Das Mühlwald-Familienresort in Natz-Schnabs

Zum ersten Mal haben wir als Familie ein Familienhotel besucht. Falls du nach einem Familienresort in der Umgebung von Brixen suchst, kann ich dir “Das Mühwald-Familienresort” in Natz-Schabs wärmstens empfehlen. Da wir normalerweise als Abenteurer-Familie individuell reisen, war das Familienhotel eine schöne Abwechslung. Nach den spannenden Ausflügen und Wanderungen in der Umgebung ließen wir die Nachmittage entspannt im Familienresort ausklingen.

Das Mühwald-Familienresort bietet wirklich alles, was sich eine Familie wünscht. Geräumige und kinderfreundlich ausgestattete Familienzimmer mit Ausblick und kleiner Küche, kulinarische Vollpension mit einem südtirolerischen 5-Gänge-Menü am Abend, ein Kinderbuffet und sogar selbstgemachten Babybrei. Es gibt eine Wasserrutsche, einen Infinity-Pool, einen SPA-Bereich für die ganze Familie und einen Indoorpool. Natürlich gibt es auch Kinderbetreuung, einen großen Indoor-Spielplatz mit einer Tretgokart-Bahn und Milli’s Igelbau, einem mehrstöckigen Spiel- und Kletterturm, der sich auch im Inneren des Hotels befindet.

Das Highlight für Nunu war die Reifenrutsche draußen, während unsere Tochter MC die Wasserrutsche und die Sandkiste mit Spielplatz liebte.

Am schönsten fanden wir, dass sich die Kinder im Hotel frei bewegen konnten, da es keine riesige Anlage ist, in der man sich leicht verirrt. Falls du auf der Suche nach einem Familienhotel in Südtirol bist, bist du im Familienhotel “Das Mühlwald” genau richtig!

>> Das Mühlwald-Familienresort

Urlaub am Bauernhof: Der Waldharthof in Raas

Ein Urlaub am Bauernhof in Südtirol ist ein unvergessliches und abwechslungsreiches Erlebnis für die ganze Familie. Diesmal haben wir zwar nicht auf einem Bauernhof übernachtet, jedoch den Waldharthof bei Brixen besucht, wo sich alles um den Apfel und Alpakas dreht. Das Highlight war natürlich die Alpaka-Wanderung.

Der Hof bietet schön gestaltete Ferienwohnungen, die eine ideale Ausgangslage bieten, um die Umgebung auf Selbstversorgerbasis zu erkunden. Am Hof gibt es einen Spielplatz, Hasen und flauschige Alpakas zum Streicheln. Auf Anfrage wird man mit einem regionalen Frühstück aus Hofprodukten versorgt.

Die gastfreundliche Familie hat selbst zwei Kinder, die uns herzlich empfangen und MC gleich zum Malen eingeladen haben.

Kinderfreundliche Aktivitäten und Ausflugsziele

In Brixen und Umgebung gibt es viele familienfreundliche Ausflugsziele, Aktivitäten und Wanderungen für die ganze Familie. Mit der BrixenCard sind viele kostenlose Eintritte in Museen und andere kinderfreundliche Ausflugsziele inkludiert. Hier sind einige Aktivitäten, die wir gemeinsam unternommen haben:

Hofburg Brixen (Bressanone): Schatzzuche “Auf den Spuren der Bischöfe”

Die erste Aktivität unserer Südtirol-Reise war eine Schatzsuche durch die Hofburg, die sich im Stadtzentrum befindet. Eine Voranmeldung ist erforderlich, da die Hinweise vorab in der Hofburg versteckt werden.

An der Kassa bekamen wir ein Rätselheft, das uns von Raum zu Raum führte, um verschiedene Rätsel zu lösen. Die Suche war knifflig gestaltet, sodass auch wir Erwachsenen gut mitdenken mussten. Nunu und MC hatten besonders viel Spaß daran, die gut versteckten Hinweise zu finden. Nach knapp 2 Stunden fanden wir das Lösungswort und die Schatztruhe.

Die Schatzsuche kostet 3 Euro pro Person, der Eintritt in die Burg ist bei der BrixenCard inkludiert.

>> Mehr Infos zum Kinderprogramm in der Hofburg

Festung Franzensfeste

Die beeindruckende Franzensfeste aus dem 19. Jahrhundert ist eine der stärksten Festungen des Alpenraums. Von der Altstadt aus fuhren wir mit dem Bus zur 30 Minuten entfernten Festung, wo der Eintritt mit der BrixenCard inkludiert war.

Die Festung dient heute als Museum, und die Dauerausstellungen sind auf verschiedene Gebäude und Kasematten verteilt. Wir erkundeten eine gute Stunde die Feste und genossen die schöne Aussicht von oben.

Ein Highlight für Nunu war der Bunker mit verschiedenen Rätseln. Mit dem Lösungswort konnten wir die Bunkertür öffnen, die uns wieder nach draußen führte. Anschließend haben wir uns im Café noch einen Drink gegönnt, während die Kinder am Platz spielten.

>> Mehr Infos zur Festung Franzensfeste

Stadtrundgang und Waterlight Festival

Es lohnt sich, die Stadt zu Fuß zu erkunden. Wir haben den bekannten Dom mit seinem beeindruckenden Kreuzgang besucht. Auch wenn es für die Kinder nicht ganz so spannend war, fanden wir es schön, durch die Innenstadt zu schlendern und zwischendurch ein Café zu besuchen.

In Brixen finden zudem regelmäßig Feste statt, wie das Waterlight Festival, bei dem verschiedene Sehenswürdigkeiten beleuchtet werden und es eine große Lichtshow am Dom gibt. Nunu und Philip haben sich auf den Weg durch die Altstadt gemacht, während ich mit MC und Baby Baozi schon schlafen ging, da der Tag echt anstrengend war.

Auf der Website von Brixen Tourismus findest du immer die aktuellen Feste und Feierlichkeiten.

>> Mehr zu familienfreundlichen Veranstaltungen

Acquarena: Ein wetterfestes Ausflugsziel in Brixen mit Kindern

Ein weiteres Must-Do in Brixen ist ein Besuch in der Acquarena. Hier haben wir den ganzen Vormittag verbracht und war gefühlt durchgehend im Wasser. Das Areal bietet genügend Innen- und Außenprogramme für Kinder jeden Alters. Das Hallenbad mit Spaßbecken, Sportbecken, Kinderbecken, Salzwasserbecken und Whirlpool ist ganzjährig geöffnet. Von Juni bis Anfang September hat auch das Freibad mit Spaßbecken, Kinderbecken, Sportbecken, Liegewiese, Ballspielfeldern und einem großen Spielplatz geöffnet.

Nunu und MC haben sich ausgetobt, und Baby Baozi hat im beheizten Außenbecken seine ersten Schwimmversuche gemacht. Solltet ihr durchs Schwimmen Hunger bekommen, dann gibt es beim Bad ein Restaurant mit asiatischen Speisen. Haben wir aber nicht getestet. Ich muss noch extra erwähnen, dass die Bademeisterin vor Ort war superlieb war, und wir uns sehr wohlgefühlt haben! Ein ideales Ausflugsziel bei jedem Wetter.

>> Mehr Infos zur Acquarena

Spielplatz und Tiergehege im Lidopark

Abends haben wir vor Sonnenuntergang noch den Spielplatz im Lidopark besucht. Da wir im Brix 0.1 zu Abend gegessen haben, passte der Parkbesuch perfekt. Am Spielplatz gibt es jede Menge Spielgeräte, Tiergehege und sogar einen kleinen Wasserspielplatz mit einem Bach – sehr süß! Ein Kiosk im Park bietet Snacks an.

Ideal, um die überschüssige Energie der Kids noch abzubauen 🙂

Lama- und Alpakatrekking am Waldharthof

Ein weiteres tolles Ausflugsziel ist das Alpakatrekking am Waldharthof in Raas. Hier durften Nunu und MC zum ersten Mal mit den süßen Alpakas an der Leine spazieren gehen.

Nach dem gemütlichen Spaziergang, bei dem uns Obstbauer Andreas viel über seinen Hof erzählte, wurden wir von Bäuerin Kathrin mit einer Südtiroler Jause aus hofeigenen Produkten verwöhnt. Währenddessen tobten sich Nunu und MC mit den Kindern des Bauernhofs am Spielplatz aus, und Baby Baozi rollte fröhlich auf der Wiese herum.

Kinderwagenfreundliche Wanderung mit Baby und Kindern zur Starkenfeld Hütte

In der Region gibt es jede Menge kinderfreundliche Wanderungen, welche sich auch mit Baby, Kleinkind und Kind gut gestalten lassen. Entschieden haben wir uns für die kinderwagenfreundliche Wanderung zur Starkenfeld Hütte.

Wir starteten vom Parkplatz Zumis, wo es mehrere Parkplätze gibt. Auch Busse fahren dorthin, aber wir wurden von unserer Unterkunft gebracht und abgeholt. Von hier wanderten wir etwa 1 Stunde und 40 Minuten bis zur Starkenfeld Hütte. Der Weg sieht aus wie aus einem Bilderbuch und bietet eine wunderschöne Aussicht auf die Berge. Kurz nach dem Start kann man sich zwischen zwei Wegen entscheiden: dem Forstweg oder dem Wanderweg, der durch den Wald führt und immer wieder zum Forstweg zurückkehrt. Wir entschieden uns für den Forstweg, da wir mit einem Kinderwagen, welchen wir uns im Hotel ausborgten, unterwegs waren.

Auf der Starkenfeld-Hütte angekommen, liefen die Kinder sofort zum Spielplatz mit Wippe und Schaukel und spielten dort, bis das Essen kam. Im Sommer gibt es hier auch Tiere, die jedoch noch nicht da waren, da die Hütte gerade den ersten Tag geöffnet hatte. Nach einem köstlichen Mittagessen verbrachten wir dort noch einige Zeit und genossen die Aussicht inkl. Kaffee. Auf der Hütte kann man sogar übernachten! Falls du nach einer Hüttenübernachtung in Südtirol suchst, bist du auf der Starkenfeld-Hütte genau richtig!

Anschließend nahmen wir einen anderen, kürzeren Weg zurück, der nur 50 Minuten dauerte und zum Parkplatz Herol führte, wo wir dann wieder abgeholt wurden. Beide Wege sind schön zu gehen und mit dem Kinderwagen befahrbar. Auf dem Rückweg nahmen die Kinder ständig die Abkürzungen durch den Wald, die immer wieder den Forstweg kreuzen.

TIPP: Unbedingt eine Jacke und Kopfbedeckungen mitnehmen! Auch bei Sonnenschein ist es am Berg meist kühler!

Hier findest du die ideale Packliste fürs Wandern mit Baby und Kindern!

Kinderfreundliche Restaurants und Lokale

Auch in Brixen gibt es tolle Restaurants und Lokale, die kinderfreundlich sind. Diese haben wir besucht und können wir empfehlen:

  • Brix 0.1: Kindermenü, Kinderhochstühle und Spielplatz neben dem Lokal
  • Soley: schönes Lokal in der Innenstadt, Hochstühle und Kindermenü

Restaurant im Park Brix 0.1

Das Brix 0.1 ist ein modernes Restaurant, das regionale und saisonale Küche anbietet. Es überzeugt durch seine kinderfreundliche Atmosphäre und bietet sowohl drinnen als auch draußen genügend Platz für Familien. Der umliegende Park mit Spielplatz, Streichelgehege und Weiher ist perfekt zum Spielen, während man noch auf das Essen wartet.

Für die Kinder gab es eine richtig gute Pasta Bolognese, während wir uns ein großes Steak mit regionalem Gemüse und Kartoffeln teilten.

Soley

Nach unserem Spaziergang durch die Altstadt kehrten wir ins Soley ein, da uns schon ordentlich der Magen knurrte. Das Restaurant ist sehr neu und modern, und wir wurden direkt herzlich begrüßt. Es liegt neben der Acquarena im Stadtzentrum.

Für die Kinder gab es ein einges Menü, und ich habe mir eine frische Bowl genommen, während Philip ein Steak nahm.

Fazit: Familienurlaub mit Kindern in Brixen

Brixen und seine umliegenden Dörfer Natz, Schabs und Raas sind ideale Ziele für einen Familienurlaub in Südtirol. Auch aktive Abenteuerfamilien wie wir kommen hier voll auf ihre Kosten. Besonders gefallen mir die wunderschönen Berge, die an Österreich erinnern, kombiniert mit der italienischen Lebensart. Überall wurden wir herzlich empfangen, und die Südtiroler sind sehr gastfreundlich und kinderfreundlich. Zu unseren Highlights zählen definitiv die Wanderungen, die Schatzsuche, der Besuch der Starkenfeld-Hütte und das Alpaka-Trekking. Südtirol bietet auch im Frühling und Sommer eine Menge Aktivitäten für Familien mit Kindern jeden Alters. Wir freuen uns schon wieder auf den nächsten Besuch!

Weiterführende Beiträge

>> Südtirol mit Kindern im Winter
>> Ötztal mit Kindern
>> Grado mit Kindern

1 Shares

Schreibe einen Kommentar

1 Shares
Teilen
Pin1