Azoren mit Kleinkind und Kind: Reiseroute für 10 Tage Sao Miguel

Azoren Baby Kleinkind Kind Reiseroute Sao Miquel

Im Juli 2021 haben wir uns einen lang ersehnten Reisewunsch erfüllt und haben die Hauptinsel der Azoren - Sao Miguel - gemeinsam mit Kleinkind (knapp zwei Jahre alt) und Kind (5 Jahre alt) im Gepäck, bereist. Die Azoren sind ein ideales Reiseziel für Familien, die naturverbunden sind und gerne wandern gehen. Bereist haben wir die Hauptinsel per öffentlichen Bus, Taxi und Mietwagen. Im Beitrag erfahrt ihr unsere Reiseroute für zehn Tage Azoren mit Kindern.



Sao Miguel mit dem Bus bereisen

Da wir einen ungeplant längeren Aufenthalt in Lissabon hatten (aufgrund eines Flugstreiks), beschlossen wir unsere 10 Tage, auf der Hauptinsel Sao Miguel zu verbringen. Vorab hatten wir weder Unterkünfte noch einen Mietwagen gebucht. Wer vor hat, in den Sommermonaten Juli & August die Azoren zu bereisen, dem empfehle ich UNBEDINGT vorab einen Mietwagen zu buchen, da diese in der Hauptreisezeit, sehr teuer sind.

 

Am Flughafen gelandet, haben wir festgestellt, dass egal ob online oder vor Ort, ein Mietwagen pro Tag über 100 Euro kosten würde. Wer jedoch schon ein paar Wochen bzw. Monate vorher bucht, ergattert noch Mietwägen für 30- 50 Euro pro Tag. In der Nebensaison sind Mietautos, als auch Unterkünfte, um einiges günstiger. Mietautos kann man dann schon für 10- 20 Euro pro Tag mieten. Aufgrund der hohen Kosten haben wir beschlossen, die Insel per Bus und Taxi zu erkunden. 


Download
Download Busfahrplan Sao Miguel
Hier findest du den offiziellen Busfahrplan zum Downloaden
SaoMiguel_Turismo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.5 MB

Busfahren ist zwar sehr günstig, jedoch gehen nur wenige Busse pro Tag, bzw. gibt es nicht besonders viele und gute Verbindungen. Eine Fahrt (kommt drauf an, wohin man fährt) hat uns nie mehr als 3 Euro pro Erwachsenen gekostet. Kinder ab 4 Jahren zahlen für ein Busticket die Hälfte eines Erwachsen. Die Fahrten dauern oft das doppelte an Fahrzeit, als mit dem Auto, da der Bus fast an jeder Station hält. 

Busfahren Azoren Sao Miguel
Die Busse auf den Azoren sind super bequem

Die Haltstellen sind auch nicht immer sonderlich gut gekennzeichnet. Versuche daher, eher von der Hauptstadt Ponta Delgado wegzufahren. Von dort aus, fahren die meisten Busse weg. In der Touristeninformation erhältst du einen Busplan mit allen Linien. Auch auf Google-Maps werden die meisten Verbindungen angezeigt. Achte darauf, immer ein paar Minuten vor Ankunft des Busses bei der Haltstelle zu sein.

 

Manche Haltstellen werden von den Bussen auch nicht befahren, weshalb wir auch einmal Auto gestoppt haben. Wenn uns der letzte Bus zu früh gefahren wäre, haben wir auch einmal ein Taxi genommen. Wir hatten Glück und haben durch Zufall ein deutsches Paar kennengelernt, dass auf eine andere Insel geflogen ist, und uns in dieser Zeit ihr Auto liehen. So hatten wir für zwei ganze Tage ein Auto, dass wir dazu genutzt haben, Nordeste zu bereisen. Für diese Gegend kann ich euch wirklich empfehlen ein Auto zu mieten.

Sao Miguel: 10 tägige Reiseroute mit Unterkünften & Aktivitäten

Tag 1: Ankunft in Ponta Delgada

Sao Miguel Innenstadt Kind Kleinkind
Erster Spaziergang durch Sao Miguel

Nach unseren zweistündigen Flug von Lissabon waren wir am Flughafen von Sao Miguel gelandet. Um einreisen zu dürfen, mussten wir einen PCR-Test machen, der am Flughafen kostenlos war. Jeder der sich vor Ort testet, erhält übrigens einen 35 Euro Gutschein, der für diverse Restaurants und Aktivitäten einlösbar ist. Mit dem Taxi (10 Euro) sind wir in unsere erste Unterkunft gefahren. Der Flughafen wäre zu Fuß übrigens nur knapp eine Stunde vom Stadtzentrum Ponta Delgadas entfernt. Nachdem unser Zimmer noch nicht fertig war, haben wir unseren Gepäckskoffer im Hotel abgegeben und haben das Stadtzentrum erkundet. Am Hafen gibt es einen kleinen Spielplatz.

Unterkunft: Vila Nova Hotel

Tag 2: Lagoa Azul & Sete Cidades

Miradouro da Boca do Inferno Lago Azul
Aussicht auf den Lago Azul vom Miradouro da Boca do Inferno

Morgens haben wir den Bus Richtung Lagoa Azul genommen (Fahrzeit circa 1h20mins). Von dort aus sind wir zu einem Aussichtspunkt der Sete Cidades gewandert. Die Wanderung zum ersten Aussichtspunkt hat knapp 1,5 Std. gedauert. Von dort aus sind wir per Auto stoppen weiter zum nächsten Aussichtspunkt gefahren. Gemeinsam mit unseren neuen Freunden, die uns mit dem Auto mitgenommen haben, sind wir noch auf einen Kaffee im Restaurant Green Love am Lago Azul gefahren, wo man sich auch Fahrräder oder SUPs ausborgen kann. Von dort aus sind wir gemeinsam mit einem deutschen Pärchen zurück nach Ponta Delgada gefahren. 

Unterkunft: Vila Nova Hotel

Tag 3: Nordeste

Miradouro da Ponta do Sossego Nordeste Azoren Kind Baby Kleinkind
Aussicht vom Miradouro da Ponta do Sossego bei Nordeste

Da uns unsere neuen Freunde ihr Mietauto für zwei Tage geborgt hatten, haben wir damit Nordeste, den nordöstlichsten Teil der Insel, bereist. Nachmittags sind wir zum Naturpool "Piscina Natural da Boca Ribeira" gefahren. Der Eintritt ist kostenlos und die Aussicht beim Pool unglaublich schön. Auch den Leuchtturm "Farol da Ponta do Arnel" haben wir uns genauer angesehen. Zwei weitere Aussichtspunkte, die man sich in Nordeste unbedingt ansehen sollte, sind: "Miradouro da Ponta so Sossego" und "Miradouro de da Ponta da Madrugada". Übernachtet haben wir in einem Airbnb, welches sich in dem kleinen Dorf Achada befand.

Tag 4: Ribeira Grande & Fogo

Fabrica Cha Porto Formoso Azoren Baby Kind Kleinkind Sao Miguel
Schmusulina beim Erkunden der Teeplantage

Gestartet haben wir diesen Tag mit einem Besuch auf Europas einziger Teeplantage, der "Fabrica Cha Porto Formoso". Anschließend sind wir zum "Lagoa do Fogo" gefahren und vom Parkplatz aus bis zum See hinuntergewandert. Hin und retour haben wir circa 1 Stunde 10 Minuten gebraucht. Bevor wir zurück nach Ponta Delgada gefahren sind, haben wir noch den Wasserfall "Cascata da Ribeira dos Caldeiroes" besucht, indem wir auch geschwommen sind. Abends haben wir unsere Freunde, die uns ihr Auto geborgt haben, vom Flughafen abgeholt und ihnen wieder ihren Mietwagen zurückgegeben.

Unterkunft: Thomas Place Hostel

Tag 5: Whale Watching Ponta Delgada

Whale Watching Sao Miguel Ponta del Gada Kind Kleinkind Baby
Nunu beim begeisterten Fotografieren der Delfine

Vormittags haben wir mit Wäsche waschen verbracht, bevor wir nachmittags zu unserer gebuchten Whale Watching Tour aufgebrochen sind. Wale haben wir zwar keine gesehen, dafür jede Menge Delfine. Die Tour dauerte circa drei Stunden. Am Abend waren wir dann noch im öffentlich Pool von Ponta del Gada "Portas do Mar" schwimmen.

Unterkunft: Thomas Place Hostel

Tag 6: Furnas

Terra Nostra Park Thermal Pool Baby Kleinkind Kind
Ich mit Nunu im Thermal Pool im Terra Nostra Park

Furnas ist einer der Orte, wo man gut mit dem Bus hinkommt und vor Ort auch kein Auto benötigt. In Furnas haben wir zwei Nächte verbracht und einiges gesehen. Die Busfahrt dauert von Ponta Delgada aus nur 1,5 Stunden und ist etwas turbulent (sitzt am besten vorne!). Am ersten Tag haben wir gleich den Park "Terra Nostra" besucht. Nehmt unbedingt eure Badesachen mit, um dort in den heißen Thermalquellen zu baden. 

Tag 7: Furnas

Lago di Furnas Azoren Baby Kind Kleinkind
Nunu und Schmusa beim Spazieren am Lago di Furnas

Vormittags bin ich alleine mit den Kinder zum "Lago di Furnas" gewandert.  Zwischendurch geht es mal recht steil bergauf. Was in Furnas echt mühsam ist, ist das die Gehsteige sehr schmal sind, sodass ein paar nur mit Reisebuggy zu befahren sind. Am See befinden sich die heißen Quellen, die echt einen Besuch wert sind. 

Poca da Dona Beija Furnas Thermalbecken Baby Kleinkind Kind
Baden in den Thermalbecken von Poca da Dona Beija

Nach unserem Besuch am See waren wir noch in den "Poca da Dona Beija" baden. Hier gibt es verschiedene Thermalbecken mit unterschiedlichen Temperaturen. Die Kinder waren begeistert.

Unterkunft: Victória Guest House

Tag 8: Ilheu de Vila Franca

Islet of Vila Franca do Campo Baby Kleinkind Kind
Islet of Vila Franca do Campo

Von Furnas wollten wir direkt mit dem Bus zum Hafen von der Insel "Islet of Vila Franca do Campo" fahren. Jedoch haben wir einen Taxifahrer kennengelernt, der uns für 10 Euro hingebracht hat, was sehr günstig und angenehm war. Das Boot vom Hafen zur Insel fährt einmal stündlich und die Fahrt dauert gerade einmal 10 Minuten. Auf der Insel kann man ruhig den ganzen Tag verweilen. Nach unserem Inselbesuch sind wir am späteren Nachmittag mit dem Bus zurück nach Ponta Delgada gefahren, und haben dort den Abend ausklingen lassen.

Unterkunft: Thomas Place Hostel

Tag 9: Ponta Delgada

Jardim Antonio Borges Spielplatz Ponta Delgada Baby Kleinkind Kind
Jardim Antonio Borges Spielplatz Ponta Delgada

Unseren vorletzten Tag haben wir genutzt, um noch Ponta Delgada genauer zu erkunden. Alleine mit beiden Kindern bin ich von unserer Unterkunft, knapp 30 Minuten zum Park "Jardim Antonio Borges" spaziert. Der Park ist recht groß, mit wunderschönen Pflanzen und es gibt sogar einen Spielplatz mit einem Cafe. Besonders die geheimnisvollen Höhlen, die es im Park gibt, haben Nunu sehr beeindruckt.

 

Nachmittags sind  wir mit dem Bus (circa 15 Minuten) zum Praia do Populo in Sao Roque gefahren. Sao Roque ist ein kleiner, süßer Vorort von Ponta Delgada. Der schwarze Sandstrand ist sehr kinderfreundlich, da es hier keine großen Wellen gibt. Auch sanitäre Anlagen wie Duschen und WCs gibt es dort, sowie ein Restaurant. Von dort aus sind wir zu Fuß, circa 1,5 Stunden, zurück nach Ponta Delgada spaziert. Am Weg gibt es mehrere Spielplätze, als auch ein kinderfreundliches Bar-Restaurant mit Spielplatz.

Unterkunft: Thomas Place Hostel

Tag 10: Ponta Delgada & Weiterreise

parque urbano azoren spielplatz

Unseren letzten Tag auf Ponta Delgada haben wir noch gut genutzt. Auf Empfehlung unserer Rezeptionistin haben wir noch den "Parque Urbano" besucht, ein Park mit einem großen Spielplatz und Cafe. Des weiteren haben noch die Ananasplantage besucht, wo man einen Einblick in die Gewächshäuser erhält und kostenlose Kostproben. Nachmittags ging es mit den Taxi an den Flughafen, von dem wir weiter nach Porto geflogen sind.

Unterkunft: Thomas Place Hostel

Fazit - Sao Miguel

Leider konnten wir in den zehn Tagen nur die Hauptinsel Sao Miguel bereisen, aber im Endeffekt haben wir diese Tage sehr gut genutzt und die wichtigsten Spots der Insel gesehen. Meiner Meinung nach lohnt es sich auch 14 Tage auf der Hauptinsel der Azoren zu bleiben, da es einiges zu sehen gibt.

 

Nur per Bus die Insel zu bereisen hat sich als eher schwierig bzw.  zeitaufwendig erwiesen. Außerhalb der Hauptsaison sind die Mietwägen und Unterkünfte um einiges günstiger, weshalb ich euch empfehlen würde, eine fixe Unterkunft in Ponta Delgada zu nehmen, um von dort aus die Insel zu bereisen. Wenn ihr in der Hauptsaison unterwegs seid, solltet ihr schon mehrere Wochen vorab ein Auto zu reservieren. Preislich gesehen haben wir die Azoren sonst als sehr günstig empfunden.

 

Aufgrund des wechselhaften, jedoch angenehmen Klimas kann ich die Azoren auch als ideale Destination mit Babys und älteren Kindern empfehlen. Wer jedoch nur einen Badeurlaub machen möchte, sollte besser eine andere Destination wählen.

Wir möchten jedoch unbedingt nochmal die Azoren bereisen und die anderen Inseln kennenlernen.


Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Dominik (Freitag, 03 September 2021 04:07)

    Wow, liest sich nach einem tollen Natur-Familien-Urlaub. Muss ich mir merken! � Lg Dominik, Manu, Max und Tim