fbpx

Perfekter Sonnenschutz für Babys & Kinder: Die besten Tipps

, ,

Auf Reisen in warmen Ländern stellt sich oft die Frage, wie man seine Kinder am besten vor UV-Strahlen schützt. Die empfindliche Haut von Babys und Kleinkindern erfordert besondere Vorsicht. Eine hervorragende Lösung, die zudem die Natur schont, ist UV-Schutzkleidung. Doch nicht nur auf Fernreisen ist ein idealer Sonnenschutz entscheidend, sondern auch in den Sommermonaten in Europa. In diesem Beitrag erfährst du alles Wichtige über UV-Kleidung, damit du bestens für deinen nächsten Sommerurlaub gerüstet bist.

>> 10 ideale Reiseziele mit Baby und Kleinkind

Speichere dir diesen Pin auf Pinterest und folge mir!

Sonnenschutz Baby Kinder Urlaub Sommer

Was ist UV-Strahlung?

  1. UVA-Strahlung: Sie hat die längste Wellenlänge und macht etwa 95% der UV-Strahlung aus, die die Erdoberfläche erreicht. Sie dringt tiefer in die Haut ein und kann Hautalterung und -schäden verursachen.
  2. UVB-Strahlung: Mit mittlerer Wellenlänge ist sie hauptsächlich für Sonnenbrände und Hautkrebs verantwortlich. Sie dringt nicht so tief in die Haut ein, kann aber die DNA von Hautzellen schädigen.
  3. UVC-Strahlung: Sie hat die kürzeste Wellenlänge und ist die gefährlichste Art von UV-Strahlung. Glücklicherweise wird sie größtenteils durch die Ozonschicht der Erde blockiert und erreicht die Erdoberfläche normalerweise nicht.

UV-Strahlung wird oft im Kontext von Sonnenschutz erwähnt, da sie eine entscheidende Rolle bei Hautschäden, Sonnenbränden und Hautkrebs spielt. Schutzkleidung ist daher eine wichtige Maßnahme, um die empfindliche Haut von Kindern zu schützen.

Warum ist UV-Schutzkleidung für Kinder wichtig?

Die Haut von Babys und Kleinkindern ist besonders empfindlich gegenüber UV-Strahlen. Ein Sonnenbrand kann zu langfristigen Schäden führen, und Sonnencreme allein reicht oft nicht aus. UV-Kleidung bietet einen zusätzlichen Schutz, indem sie die Haut bedeckt und schädliche Strahlen abhält. Zugegebenermaßen haben wir bei Nunu und MC, als sie im Baby- und Kleinkindalter waren, keine UV-Kleidung außer Sonnenhüten mit UV-Schutz verwendet. Eine Ausnahme war, als wir mit den Kids surfen waren haben wir uns vor Ort UV-Kleidung ausgeborgt.

Vorteile von UV-Kleidung

  1. Dauerhafter Schutz: UV-Kleidung schützt dein Kind zuverlässig, ohne dass du ständig nachcremen müsst.
  2. Bequemer Sonnenschutz: Im Vergleich zu Sonnencreme, die regelmäßig aufgetragen werden muss, ist UV-Kleidung eine unkomplizierte Lösung für unterwegs.
  3. Verschiedene Schutzstufen: UV-Kleidung wird anhand ihres UPF (Ultraviolet Protection Factor) bewertet. Ein UPF von 50 oder mehr bedeutet, dass die Haut 50-mal länger geschützt ist als ohne Schutz.

Welche UV-Kleidung ist geeignet?

Es gibt eine Vielzahl von UV-Kleidung für die ganze Familie. Diese umfassen:

UV-Anzüge

Lange Ärmel und Beine bieten einen umfassenden Schutz. Anzüge sind auch praktisch, da sie Babys nicht über den Kopf gezogen werden müssen. Diese hatten wir uns öfter am Strand zum Surfen ausgeborgt. Baby Baozi hatte seinen ersten UV-Anzug mit 4 Monaten schon auf Ibiza an.

UV-Shirts

Diese sind ideal für ältere Kinder, da sie einfach an- und auszuziehen sind und nicht so leicht verrutschen. Beim Surfen bzw. längeren Aufenthalten im Wasser haben wir uns diese meist am Strand ausgeborgt. Auch als Nunu die Windpocken auf Mauritius bekommen hatte, haben wir vor Ort ein UV-Shirt für ihn gekauft.

Normale Kleidung als UV-Schutz?

Textilien aus dicken, dichten Materialien wie Polyester, Nylon oder Seide bieten einen besseren Schutz als leichtere Stoffe. Dunklere Farben blocken mehr UV-Strahlen als helle. Auf unseren Reisen haben wir unseren Kindern bisher meist trotzdem beim Sandspielen normale Kleidung angezogen und sie im Schatten spielen lassen.

Wie lange schützt UV-Kleidung?

Der Schutz der UV-Kleidung hängt von ihrem UPF ab. Ein UPF von 50 bedeutet, dass die Kleidung 98% der UV-Strahlen abblockt, was für die empfindliche Haut besonders wichtig ist. Im Vergleich bietet ein weißes Baumwollshirt nur einen UPF von 10, und im nassen Zustand sinkt dieser auf 2. Besonders bei Wassersportarten wie zum Beispiel Surfen oder längeren Bootsfahrten ist dies sehr relevant zu wissen.

Die UV-Kleidung von LÄSSIG hat übrigens einen UV- Schutz 60, die Sonnenhüte sogar einen UV-Schutz 80!

Kann UV-Kleidung die Schutzwirkung verlieren?

UV-Kleidung wird anhand verschiedener Standards getestet. Der “UV Standard 801” stellt die strengste Prüfung dar, indem die Kleidung nass gemacht, gedehnt und gewaschen wird. Dadurch kannst du sicher sein, dass die UV-Kleidung auch nach wiederholtem Tragen und Waschen schützt.

Pflegehinweise:

  • Achtet auf die Waschanweisungen des Herstellers und trocknet die Kleidung liegend, um ein Ausleiern zu vermeiden.
  • Die UV-Kleidung von LÄSSIG kann bei 30 Grad gewaschen werden, was auf Reisen sehr praktisch ist.

UV-Schutzkleidung von LÄSSIG: Unsere liebsten Produkte

Wenn du UV-Kleidung kaufst, achte auf die UPF-Zertifizierung, welche alle Sonnenprodukte von LÄSSIG haben. Die UV-Anzüge sind besonders praktisch, da sie Babys einfach an- und auszuziehen sind. Ergänzen tun wir die Kleidung durch einen UV-Sonnenhut oder einer UV-Schirmmütze. Die meisten Größen decken das Alter von 0-3 Jahre ab. Wir hoffen, dass es auch bald Bademode für ältere Kinder von LÄSSIG geben wird.

Hier sind unsere Lieblings-UV-Produkte und Bademode für Babys und Kleinkinder von LÄSSIG im Detail:

UV-Schwimmanzug Kinder kurzarm

Sonnenschutz Kinder UV-Schutzkleidung LÄSSIG Schwimmanzug
Baby Baozis Schwimmanzug mit UV-Schutz von LÄSSIG

Der LÄSSIG Kinder UV-Schutz-Schwimmanzug ist ein Must-have für die nächste Reise oder Badeausflug. Hergestellt aus 82% recyceltem Polyester und 18% Elasthan, bietet er einen UV-Schutz von 60 und schützt die Kinder in Verbindung mit Sonnencreme optimal vor UV-Strahlen. Getestet haben wir ihn auf unserer Ibiza-Reise als Baby Baozi gerade einmal 4 Monate alt war.

Besonderheiten des Schwimmanzugs:

  • UV-Schutz 60
  • Einfache Handhabung durch durchgehenden Reißverschluss
  • Kinnschutz, um Hautirritationen zu vermeiden
  • Elastisches, atmungsaktives Material, das schnell trocknet
  • Hochwertige und langlebige Materialien, die resistent gegen Chlor und UV-Strahlen sind

Die Splash & Fun Kollektion von LÄSSIG kombiniert modische und funktionale Kinder-Bademode, die auch die Umwelt schont. Der Schwimmanzug ist nach dem UV STANDARD 801 (Hohenstein) getestet und kann bei 30°C im Schonwaschgang gewaschen werden. Mit recycelten Materialien und innovativen Herstellungsverfahren setzt LÄSSIG zudem auf Nachhaltigkeit, indem sie Einweg-Kunststoffe in langlebige Produkte umwandeln.

UV-Sonnenhut Kinder

Sonnenschutz Kinder UV-Schutzkleidung LÄSSIG Sonnenhut
Der coole Sonnenhut mit UV-Schutz von LÄSSIG

Der LÄSSIG Kinder Sonnenhut besteht aus recyceltem Polyester und sorgt mit seinen verspielten Prints für unbeschwerte Sommertage. Ideal für Babys und Kleinkinder!

Besonderheiten:

  • UV-Schutz: Mit einem UV-Schutz 80 schützt er die empfindliche Kopfhaut von Babys und Kleinkindern.
  • Wendbar: Der Hut ist wendbar und bietet die Wahl zwischen fröhlichen Motiven oder schlichten Farbtönen.
  • Tragekomfort: Der Hut ist leicht, atmungsaktiv und schnell trocknend, was ihn angenehm für Land und Wasser macht.
  • Design: Der Bucket Hat Style schützt Kopf, Augen und Nacken und lässt sich dank eines Bindebands unter dem Kinn befestigen, um Verluste zu vermeiden.
  • Qualität: Hergestellt aus hochwertigen Materialien, ist der Hut nach dem UV STANDARD 801 (Hohenstein) getestet und kann bei 30°C im Schonwaschgang gewaschen werden.

Alternativ würde sich auch die Schirmmütze von LÄSSIG anbieten.

Schwimmwindel für Babys und Kleinkinder

Sonnenschutz Kinder UV-Schutzkleidung LÄSSIG Schwimmwindel
Die richtig süße Schwimmwindel für Baby Baozi

Die wiederverwendbare Schwimmwindel von LÄSSIG aus recyceltem Polyester ist ideal für den Strandurlaub oder den Besuch im Schwimmbad. Sie bietet eine umweltfreundliche Alternative zu Einweg-Schwimmwindeln und lässt sich mit der Sonnencreme und anderen UV-Produkten der LÄSSIG Splash & Fun Kollektion kombinieren.

Merkmale:

  • Umweltfreundlich: Die Schwimmwindel besteht aus recyceltem Material und ist wiederverwendbar.
  • Komfort: Hochwertige Materialien und eine nahtlose Verarbeitung im Sitzbereich sorgen für ein angenehmes Tragegefühl.
  • Trockenheitsgarantie: Ein integriertes, patentiertes Futter- und Einlagensystem absorbiert Feuchtigkeit, hält die Haut an Land trocken und schließt größere Missgeschicke ein.
  • Waschbar: waschbar bei 30 Grad

Weitere UV-Produkte von LÄSSIG

Natürlich gibt es noch mehrere Bade-und UV Bekleidung für Babys und Kinder von LÄSSIG. Hier eine Auflistung von Produkten, die noch für den nächsten Sommerurlaub mit Kind relevant sein könnten.

Sonnenschutz Kinder UV-Schutzkleidung LÄSSIG Leggin
Die UV-Leggins von LÄSSIG

Sonnenschutz für Babys und Kinder: Unsere Tipps

Egal, wo wir uns auf der Welt gerade bewegen, Sonnencreme darf vor allem in tropischen und heißen Ländern niemals fehlen. Hinzu kommt, dass wir darauf achten, dass sich unsere Kinder so viel wie möglich im Schatten aufhalten, und nicht zu lange der direkten Sonne ausgesetzt sind. Hier sind unsere Tipps und Erfahrungen.

Sonnencreme für Babys und Kinder

Gerade in tropischen oder sehr heißen Ländern haben wir unsere Kinder auch im Babyalter schon mit Sonnencreme eincremt. Vor allem das Gesicht und der Nacken sind hierbei sehr wichtig. Der Top-Tipp was Sonnencreme für Kinder betrifft, ist, dass wir sie schon morgens, bevor wir unsere Unterkunft verlassen eingecremt haben. So ist der Sonnenschutz sofort gegeben und man muss sich nicht am Sandstrand mit eincremen herumplagen. Es gibt genügend Sonnencremen, die sich auch schon ab Babyalter eignen. Die Meinungen zu dem Thema sind sehr unterschiedlich, ob man sein Baby überhaupt eincremen sollen. Am besten hierzu bei einer/m Dermatologe/in oder Reisemediziner/in beraten lassen. Wir haben uns jedenfalls dafür entschieden!

Schattenplätze am Strand

An den meisten Stränden gibt es Sonnenschirmen mit Liegen, wo wir uns meist als Familie einen geteilt haben. Wenn es Palmen gibt, haben wir uns unter Palmen gelegt.

Achtung: Nur unter Palmen ohne Kokosnüsse legen!

Weiters haben wir im Baby-Alter oft unseren Reisebuggy als Schattenquelle genutzt, was sehr praktisch ist, da wir diesen meist dabei haben. Schlafende Babys sind durch das UV-Verdeck unseres Buggys auch immer gegen die Sonne gut geschützt. Sonnenschirme für Kinderwägen sind eher unpraktisch, da diese meist verrutschen.

Sonnenschutz Kinder UV-Schutzkleidung LÄSSIG Buggy
Mittagsschläfchen im Buggy

In Japan und Südkorea haben wir uns von den Unterkünften Sonnenschirme und Regenschirme ausgeborgt, die auch immer sehr hilfreich waren!

Auf Ibiza gab es sogar eine überdachte Holzplattform, wo ich mit Baby Baozi geblieben bin, als MC im Sand spielte. Ein Baby sollte übrigens nie länger als 10 Minuten der direkten Sonne ausgesetzt sein, was gerade ab 2 oder mehreren Kinder oft sehr schwierig ist, vor allem wenn man alleine mit Kindern verreist oder ins Freibad geht.

Habe deshalb auch immer eine Babytrage mit dabei, da auch die in Kombination mit unserem Sonnenhut von LÄSSIG gut vor der Sonne schützt. Dünne Socken habe ich außerdem mit dabei, um die Füße vor der Sonne zu schützen.

UV-Kleidung und Babykleidung bei Hitze

In heißen, tropischen Ländern achten wir darauf unseren Babys immer lange und luftige Kleidung anzuziehen. Auf unserer letzten Reise ins Warme hatten wir für den Strand auch UV-Kleidung von LÄSSIG getestet. Vor allem UV-Anzüge sind für Babys und Kleinkinder ideal, da sie schnell und unkompliziert anzuziehen sind und super vor der Sonne schützen. Abends haben wir unseren Kinder, auch wegen Mückenschutz, eher luftige und lange Kleidung aus Leinen oder Baumwolle angezogen. Auch hier findest du bei LÄSSIG passende Babykleidung für unterwegs.

Sonnenschutz Kinder UV-Schutzkleidung LÄSSIG Kappe
Kappe und Pullover auch von LÄSSIG

Am wichtigsten ist für uns die Kopfbedeckung auf Reisen, um immer von der Sonne geschützt zu sein. Auch bei 15 Grad und Sonnenschein kann schon für einen Sonnenbrand am Kopf sorgen, weshalb wir immer Kappen und Sonnenhüte für unsere Kinder mit dabei haben.

Mittagssonne meiden: Siesta!

Die Mittagssonne ist sehr stark und sollte unbedingt gemieden werden, weshalb wir versuchen zwischen 12-15 Uhr immer eine Siesta einzulegen. Meist gehen wir in dieser Zeit essen oder versuchen eine Indoor-Aktivität zu machen. Auch Erwachsene sollten die Mittagssonne meiden!

Fazit und Tipps im Überblick

UV-Schutzkleidung ist eine wichtige Investition für alle Familien auf Reisen. Sie bietet einen zuverlässigen Sonnenschutz, ist bequem und kann zu einem nachhaltigeren Umgang mit unserer Umwelt beitragen. Mit den richtigen Kleidungsstücken kannst du sicherstellen, dass deine Kinder bestens geschützt sind, während sie in der Sonne spielen.

Regeln für den Sonnenschutz:

  • Kinder sollten so wenig wie möglich der direkten Sonne ausgesetzt sein.
  • Nutzt UV-Kleidung mit einem UPF von mindestens 50.
  • Am Strand UV-Kleidung oder T-shirt (vor allem bei Wassersport)
  • Cremt unbedeckte Körperstellen regelmäßig ein.
  • Kopfbedeckung (Sonnenhüte oder Kappen) immer mit dabei haben!
  • UV-Sonnendach beim Kinderwagen und Reisebuggy

Mit diesen Tipps bist du für den Sommerurlaub und die Reiseabenteuer deiner Kleinen bestens gerüstet!

Weiterführende Beiträge:

>>Fliegen mit Baby: Die 11 wichtigsten Tipps & Tricks
>>Lange Autofahrt mit Baby: 5 Tipps für eine entspannte Fahrt

Dieser Beitrag enthält Werbung und Produktplatzierungen von LÄSSIG.

0 Shares

Schreibe einen Kommentar

0 Shares
Teilen
Pin