fbpx

Roadtrip durch Italien mit Kindern: Unsere Route für 12 Tage, Unterkünfte und Tipps

,

Im Oktober 2022 waren wir mit unseren beiden Kindern im Gepäck und einem E-Auto von ELOOP in Italien unterwegs. Auch im Herbst sind vor allem im Süden des Landes noch super angenehme Temperaturen, weswegen wir die Herbstferien als super Zeitpunkt empfanden, um einen kleinen Familienurlaub in Form eines Roadtrips zu machen.

Hier findest du unsere Route, Highlights und Tipps für deine Reise durch Italien mit Kindern!

Anreise nach Italien und der Start unseres Roadtrips

Nachmittags haben wir uns von Wien aus auf den Weg in Richtung Italien gemacht. Unser erster Halt auf der Strecke war Pradipozzo in der Nähe von Venedig. Nach einer Übernachtung ging es für uns am nächsten Morgen gleich weiter in die bezaubernde Toskana. Mit dem Auto konnten wir bis ins Zentrum von Bologna fahren und dort den Tag verbringen. Am Abend ging es dann Richtung Unterkunft. Wir haben in einem schönen Resort mit Pool, Frühstück und Top-Aussicht auf die Weinberge der Toskana gewohnt – super schön und eine echte Empfehlung für eine Reise durch Italien mit Kindern! Gekostet hat die Nacht knapp 83 Euro für uns alle.

Italien mit Kindern
Unsere Unterkunft in der Toskana

An unserem dritten Tag in Italien stand ein Tagesausflug nach Florenz auf dem Programm. Florenz ist die Hauptstadt der Toskana und vor allem bekannt für Michelangelo sowie die eindrucksvollsten Bauwerke der Antike. Nach einem schönen Tag in der Stadt sind wir am Abend wieder zurück in unsere Unterkunft gefahren.

Unsere Unterkunft in Pradipozzo: B&B Casa Linda

Unsere Unterkunft in der Toskana: Boccioleto Resort

Newsletter Reisen mit der Familie

Siena mit Kindern und Thermalquellen von Saturnia

Unser vierter Tag in Italien mit Kindern hat uns nach Siena geführt. Die Stadt ist bekannt für die toskanische Küche und leckere Weine sowie für einige Sehenswürdigkeiten wie den Piazza del Campo oder die beliebte Kathedrale von Siena. Uns allen gefiel Siena sehr gut und ich kann dir die Stadt auf jeden Fall empfehlen, wenn du in Italien unterwegs bist.

Weiter ging es dann nach Sightseeing und Stadttour zum Entspannen in die Thermalquellen von Saturnia. Wenn du mehr darüber lesen möchtest, dann schau doch mal hier vorbei!

Unsere Unterkunft: La Dolce Casetta

Thermalquellen von Saturnia
Thermalquellen von Saturnia

Rom und Amalfiküste mit Kindern

Tag 5 unseres Roadtrips durch Italien mit Kindern hat uns in die Landeshauptstadt Rom geführt, die vor allem für die vielen historischen Stätten wie das Kolosseum bekannt ist. Wir haben lediglich einen halben Tag im schönen Rom verbracht, bevor es weiter in Richtung Neapel und Amalfiküste ging.

Kolosseum Rom mit Kindern
Das weltbekannte Kolosseum in Rom

Neapel gehört definitiv zu unseren Favoriten in ganz Italien. Die Metropole im Süden Italiens gilt als Geburtsort der Pizza und ihr bekommt dort zudem auch herrlichen italienischen Kaffe. Außerdem spricht auch die Landschaft für sich: Neapel liegt direkt am Fuße des Vulkans Vesuv und hat einen malerischen Hafen mit wunderschönem Blick auf das Meer.

Der Nationalpark Vesuv eignet sich übrigens super für eine coole Vulkanwanderung mit der Familie. Unsere Kinder lieben das Wandern, im April 2021 haben wir bereits den Acatenango in Guatemala bestiegen. Mehr dazu kannst du hier nachlesen.

Nationalpark Vesuv
Nationalpark Vesuv

Ein bisschen Außerhalb von Neapel hatten wir uns dann auch eine gemütliche Unterkunft gebucht, um von dort aus die Amalfiküste mit Kindern in Ruhe erkunden zu können. Ich kann dir Italien mit Kindern zu dieser Zeit wirklich nur empfehlen. An der Amalfiküste ist auch der Oktober noch angenehm warm und deutlich weniger überfüllt als vergleichsweise die Sommermonate.

Unsere Unterkunft: Villa Vesuviana (Unterkunft mit kostenlosen Parkplatz)

Die Ostküste Italiens

Von Neapel und der Amalfiküste aus ging es für uns rund 400 Kilometer in Richtung Osten. Unser erster Halt war kurz vor der Küstenstadt Ancona auf einem kleinen Campingplatz, wo wir in einem Wohnwagen übernachtet haben. Der Blick auf die Berge war wirklich atemberaubend!

Am nächsten Tag fuhren wir dann nach Ancona, um ein wenig am Strand zu chillen, bevor es dann weiter die Ostküste entlang ging. Unser nächster Stopp war der bekannte Kleinstaat San Marino in Italien, der unter anderem den Ruf als Steueroase genießt. Wir sind am Abend gemütlich durch die Stadt geschlendert und haben uns den Sonnenuntergang angeschaut. Mit einer original italienischen Pizza im Magen, sind wir anschließend noch ein Stück weitergefahren bis nach Rimini, wo wir dann auch übernachtet haben.

San Marino Italien mit Kindern
Bezaubernder Sonnenuntergang in San Marino

Über Rimini dachte ich bis dato immer, dass es ein viel zu überfüllter Strandort für Partytouristen ist. Man denkt immer schnell an das italienische Lloret de Mar. Im Herbst war das aber ganz anders! Die Strände waren beinahe menschenleer und wir konnten ganz entspannt mit unseren Kids mit Roller und Rad die Strandpromenade entlang düsen. Im Sommer wird es wahrscheinlich schon sehr überfüllt sein, weswegen ich dir eher andere Ziele für deinen Sommerurlaub mit Kindern empfehlen würde, aber dennoch kann ich Rimini für einen Roadtrip durch Italien mit Kindern im Herbst weiterempfehlen!

Unser nächster Roadtrip-Stopp von Rimini aus war die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Ferrara, die ihr übrigens auch wunderbar per Fahrrad erkunden könnt. Die Stadt ist sehr fahrradfreundlich und hat ein tolles Netz an Radwegen, das es dir auch mit Kindern super ermöglicht, Ferrara und die Umgebung mit dem Rad zu erkunden. So bist du nicht immer auf das Auto oder öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. In Ferrara haben wir übrigens für unsere Kinder ein Last-Minute-Halloween-Kostüm besorgt und sind mit ihnen von Geschäft zu Geschäft gezogen, um Süßigkeiten zu erhaschen.

Unsere Unterkunft: Hotel Artide

Gardaland, Mestre und Heimfahrt zurück nach Wien

Unser vorletzter Halt auf unserem Italienroadtrip mit Kindern war das Gardaland, ein Freizeit- und Vergnügungspark am Gardasee. Vorher haben wir aber auf dem Weg von Ferrara nach Garda noch einen Zwischenstopp zum Übernachten in Ostiglia, etwa eine Stunde vom Gardasee entfernt, eingelegt.

Im Gardaland haben wir dann unseren 11. Tag vom Roadtrip durch Italien mit Kindern verbracht und anschließend ein letztes Mal in einem Hotel in Garda übernachtet.

Gardaland Gardasee
Freizeitpark Gardaland am Gardasee

Am letzten Tag haben wir vor unserer Rückreise nach Wien noch den Stadtteil Mestre von Venedig besucht. Bis dato hatten wir immer nur direkt in Venedig gewohnt, weshalb wir Mestre noch gar nicht wirklich kannten. Wir waren aber sehr positiv überrascht: Es gibt beeindruckende Gebäude und sogar einen Spielplatz direkt im Zentrum – ideal für Italien mit Kindern!

Gegen Mittag ging es dann mit unserem Tesla von ELOOP zurück Richtung Wien.

Unsere Unterkunft in Ostiglia: Hostiliae Ciminiera Hotel

Unsere Unterkunft in Mestre: Hotel Centrale

Fazit: Roadtrip durch Italien mit Kindern

Wir haben insgesamt 12 Tage in Italien mit Kindern verbracht und konnten jede Menge sehen und erleben. Ich kann dir den Oktober für einen Roadtrip wirklich empfehlen, das Wetter ist optimal, nicht zu heiß und nicht zu kalt, und die meisten sonst sehr vollen Städte sind relativ leer. Zu dieser Jahreszeit kann man wunderbar die großen Städte wie Rom oder Neapel erkunden und sogar tagsüber noch am Strand relaxen und Sonne tanken.

Wenn du auf der Suche nach weiteren Zielen für den Herbst bist, dann schau doch mal hier vorbei. Für mehr Roadtrip-Abenteuer kann ich dir meine Artikel zu Costa Rica, zur Türkei oder auch zu Dänemark empfehlen!

Weiterführende Artikel

>> Grado mit Kindern
>> Venedig mit Kindern

Noch mehr Reiseziele als Familie

>> Vietnam: Hoi An mit Kindern
>> Azoren mit Kindern
>> London mit Kindern


9 Shares

Schreibe einen Kommentar

9 Shares
Teilen
Pin9