fbpx

5 kinderfreundliche Wanderungen in den Wiener Alpen

,

Nur eine Stunde von Wien entfernt befinden sich die Wiener Alpen, wo sich Berge mit kinderfreundlichen Wanderwegen befinden. Egal, ob im Frühling, Herbst, Winter oder in den Sommerferien, die Wiener Alpen bieten zu jeder Jahreszeit familienfreundliche Wanderungen oder Ausflugsziele an. Im Beitrag habe ich fünf kinder- und familienfreundliche Wanderungen in den Wiener Alpen zusammengefasst, die du mit der Niederösterreich-CARD sogar kostenlos besuchen kannst.

Vorbereitungstipps & Packliste fürs Wandern mit Baby und Kind

Um gut für deine Wanderung mit Baby und Kind ausgerüstet zu sein, habe ich hier ein paar Pack- und Vorbereitungstipps für dich zusammengefasst:

  • Informiere dich über das Wetter in den Bergen: In den Bergen herrschen meist andere Wettergegebenheiten als im Tal. Daher rate ich dir vorab den Wetterbericht für den jeweiligen Tag gut zu checken, um nicht von Schnee oder Regen überrascht zu werden. (Ist uns leider schon passiert!) Bergfex ist bei den Wettervorhersagen recht zuverlässig.
  • An Wochenenden und Feiertagen lohnt es Tickets für diverse Bahnen oder Ausflugsziele schon vor zu reservieren, da der Andrang meist höher ist. Achte auch unbedingt auf die Abfahrtszeiten der Bahnen und ob sie überhaupt am gewünschten Datum fahren.
  • Nimm eine Babytrage oder Kraxe mit, falls du mit Baby oder Kleinkind wandern gehst. Wir haben immer unsere Babytrage dabei. Auch mit Kinderwagen lassen sich manche der genannten Wanderungen gut meistern, informiere dich dazu vorab in den Folgebeiträgen.
  • Wettergemäß kleiden: Empfehlenswert ist es, für Bergwanderungen eine Schicht mehr einzupacken! Bei uns hatte es 23 Grad im Tal. Am Berg lag aber trotzdem Schnee, weshalb wir unsere Winterschuhe, Jacke, Hauben und Schal eingepackt haben. Für Kleinkinder kann ich auch Woolwalk- Anzüge sehr empfehlen.Eine Regenjacke ist bei Bergwanderungen generell von Vorteil. Sonnencreme nicht vergessen- am Berg scheint die Sonne meist stärker!

Das kommt in den Wanderrucksack:

Hinweis & Tipp: Falls dein Kind noch Windeln trägt, nimm diese bitte wieder mit zurück ins Tal, um sie dort ordnungsgemäß zu entsorgen! Die Natur ist kein Müllplatz! Das gilt natürlich auch für Taschentücher und dergleichen. Wenn unsere Kinder beim Wandern in der Natur aufs Klo müssen, geben wir die Taschentücher in einen Zip-Beutel. Dasselbe gilt für Windelmüll! Wir sehen so oft Müll in der Natur herumliegen, was echt nicht sein muss.

Auch bei Schönwetter unbedingt feste Schuhe (Turn- oder Wanderschuhe) anziehen! Flip-Flops sind ein absolutes „No Go“ am Berg!

Naturpark Hohe Wand: Kindererlebnisweg durch den „Hexenwald“ mit Kleinkind & Kind

Naturpark Hohe Wand Wandern Kind
Wunderschöne Aussicht von unserem Jausenplatz

Die Hohe Wand befindet sich im südlichen Niederösterreich und ist ein ausgeprägtes Karstplateau, wo sich mehrere Wanderwege und Höhlen befinden. Ein Teil der Hohen Wand ist als „Naturpark Hohe Wand“ unter Schutz gestellt. Dieser Teil bietet sich als ideales Ausflugsziel für Familien mit Baby, Kleinkind und Kind an, da sich dort vom Kinderwanderweg bis hin zu Tiergehegen und Riesenspielplatz befinden. Der Kindererlebnisweg im Naturpark Hohe Wand ist 2,14km lang und auch mit Kinderwagen befahrbar. Ein Wanderweg, der zu jeder Jahreszeit ein Highlight für die ganze Familie ist!

Mit der Niederösterreich-CARD erhältst du kostenlosen Eintritt für den Naturpark Hohe Wand.

>> Alles über die Wanderung befindet sich im Blogbeitrag „Naturpark Hohe Wand mit Kindern“.

Wandern in St. Corona am Wechsel mit Kindern: Coronas Ameisenpfad und Sommerrodelbahn

Sommerrodelbahn St. Corona NÖCard Kind
Mit der Sommerrodelbahn den Berg hinunter

Eine kinderfreundliche Wanderung in den Wiener Alpen, die du dir mit deinen Kindern keinesfalls entgehen lassen solltest, ist der Ameisenpfad in St. Corona am Wechsel, welcher sich in Niederösterreich befindet. Egal, ob mit Baby, Kleinkind oder Kind, der Ameisenpfad eignet sich für die ganze Familie! Anschließend besteht noch die Möglichkeit eine Runde mit dem Corona Coaster, der Sommerrodelbahn, die sich nur ein paar Gehminuten vom Wanderweg entfernt befindet, den Berg hinunter zu düsen. Auch die Wexl-Trails sind ein tolles Ausflugsziel, wo du mit deinen Kindern per Mountainbike oder Laufrad verschiedene Trails unsicher machen kannst. Ein tolles Ausflugsziel für jüngere und ältere Kinder, nur eine Stunde von Wien entfernt!

Mit der Niederösterreich-CARD kannst du mit der Sommerrodelbahn einmalig kostenlos hinunterdüsen.

>> Alles über die Wanderung befindet sich im Blogbeitrag „Wandern in St. Corona am Wechsel mit Kindern“.

Wandern mit Kindern im Höllental: Mit der Höllentalbahn zum 1. Wiener Wasserleitungsweg

Wiener Wasserleitungsweg Wandern Kind Niederösterreich
Eine angenehme Wanderung entlang der Schwarza am Wasserleitungswegs

Einer unserer Lieblingswanderungen im Sommer ist die Wanderung entlang des 1. Wiener Wasserleitungswegs nach Kaiserfelden. Wer auf der Suche nach der idealen Wanderung inklusive Bademöglichkeit in den Wiener Alpen ist, für den ist die Wanderung entlang des 1. Wiener Wasserleitungswegs genau richtig.

Um den heißen Temperaturen zu entfliehen sind wir von Wien bis nach Payerbach Reichenau gefahren, von wo aus wir mit der Höllentalbahn bis nach Hirschwang gefahren sind, wo die Wanderweg begonnen hat. Die Fahrt mit der nostalgischen Höllentalbahn ist übrigens mit der Niederösterreich-CARD kostenlos und auf jeden Fall eine Fahrt wert. Mit Badepausen in der kalten Schwarza haben wir mit Kleinkind und Kind im Gepäck knapp 2 Stunden und 15 Minuten für die Wanderung gebraucht. Eine Einkehrmöglichkeit gibt es in Kaiserfelden, wo auch der Wanderweg endet. Die Kinder waren begeistert.

>> Alles über die Wanderung befindet sich im Blogbeitrag „Wandern mit Kindern im Höllental“.

Puchis Welt mit Kindern: Familienfreundliche Wanderung am Schneeberg

Stempelrallye Schneeberg Kind Wandern
Die Stempelrallye am Schneeberg

Eine weitere kinderfreundliche Wandermöglichkeit in den Wiener Alpen ist am Schneeberg. Hier befindet sich Puchis Welt, welche aus der sogenannten „Wunderalm“ und der „Wunderwiese“ besteht. Mit der Niederösterreich-CARD erhält man das sogenannte „Wunderticket“, mit dem beides besucht werden kann. Mit der Schneeberg-Sesselbahn gelangt man auf die Wunderalm, wo Kinder spielerisch die Alm entlang wandern können. Bei der Talstation erhalten Kinder einen Rätselrallye- Pass mit dem sie von Spielstation zu Spielstation wandern können. Die Wanderung ist auch für Kleinkinder super geeignet und motiviert die Jüngsten zum wandern. Haben die Kinder alle Stempel gesammelt, bekommen sie an der Talstation eine Medaille! Genügend Einkehrmöglichkeiten gibt es auf der Wunderalm auch.

Anschließend haben wir mit dem Wunderticket die Wunderwiese besucht. Hier können Kinder ab 3 Jahren mit dem Wunderflitzer und den PuchiCarts die Wiese hinunterdüsen. Sogar Skifahren im Sommer wäre hier möglich! Puchis Welt ist das ideale Wander-Ausflugsziel für die ganze Familie und nur knapp eine Stunde von Wien entfernt!

>> Alles über die Wanderung befindet sich im Blogbeitrag „Puchis Welt mit Kindern“.

Wandern mit Kindern am Schneeberg: Unterwegs mit der Schneebergbahn

Packliste Wandern Schneeberg Kind
Mit der Salamanderbahn auf den Hochschneeberg

Eine weitere Wanderung am Schneeberg, die sich hervorragend mit Baby, Kleinkind und Kind eignet, ist die Rundwanderung von der Endhaltstelle Bergbahnhof Hochschneeberg. Hier kommt man mit der Schneebergbahn hin, welche auch kostenlos in der Niederösterreich-CARD inkludiert ist. Alleine die Fahrt ist schon ein Erlebnis! Kinderwägen können mit der Schneebergbahn, auch Salamanderbahn genannt, problemlos mitgenommen werden.

Bei der Haltestelle Berbahnhof Hochschneeberg befindet sich dann Niederösterreichs höchstgelegner Spielplatz, auf der sich die Kinder nach der Rundwanderung super austoben können. Die Wanderung bis zum Damböckhaus und wieder retour dauert ca. eine Stunde und ist auch für Kleinkinder leicht zu bewältigen.

TIPP: Probiert unbedingt eine der leckeren Schneeberg-Buchteln am Rückweg!

>> Alles über die Wanderung befindet sich im Blogbeitrag „Puchis Welt mit Kindern“.

Wandern mit Baby auf der Rax: Hüttenübernachtung im Ottohaus

wandern kind ottohaus rax
Am Weg zum Ottohaus auf der Rax mit Schmusa im Gepäck

Eine weitere Wanderung, die aber eher für fortschrittlichere Wanderer zu empfehlen ist, ist die Raxwanderung, welche wir 2020 mit unserer 9-Monate alten Tochter gemacht haben. Eine gute Alternative zu der Wanderung wäre, mit der Rax-Seilbahn die Rax hinauf zu fahren und von dort die Plateau-Wanderung zum Ottohaus zu machen. Eine Hüttenübernachtung ist ein Erlebnis für Kinder in jedem Alter!

>> Alles über die Wanderung befindet sich im Blogbeitrag „Raxwanderung und Hüttenübernachtung mit Baby„.

Fazit: Kinderfreundliche Wanderungen in den Wiener Alpen Niederösterreichs

Jede der genannten Wanderung ist mit Kleinkind und Kind im Gepäck super möglich und somit für Wanderanfänger:innen gut geeignet. Alle Wanderung betragen nicht mehr als zwei Stunden Gehzeit mit Pausen und es gibt nur wenige Steigungen. Die meisten der genannten Wanderwege sind eher flach und manche sogar mit Kinderwagen möglich. Praktisch ist, dass sich die Wiener Alpen nur knapp eine Stunde mit dem Auto und Zug von Wien entfernt befinden und somit gut öffentlich zu erreichen. Die Liste wird natürlich noch mit weiteren Wanderungen ergänzt werden. In den Beiträgen alles Details zu den Wanderungen und auch verschiedene Packlisten, fürs Wandern mit Baby, Kleinkind und Kind.

Schreibe einen Kommentar