fbpx

Schwanger fliegen: 8 Tipps, für einen entspannten Flug

,

Fliegen während der Schwangerschaft kann eine Herausforderung sein, aber mit der richtigen Vorbereitung ist es kein Problem! In allen meinen 3 Schwangerschaften bin ich noch Kurz-und Langstreckenflüge geflogen. In diesem Beitrag teile ich meine 8 Tipps für entspanntes Fliegen in der Schwangerschaft, damit du deine Reisen als in vollen Zügen genießen kannst.

Speichere dir diesen Pin auf Pinterest und folge mir!

Fliegen in der Schwangerschaft 8 Tipps

Schwanger fliegen: Ab wann?

Darf man überhaupt in der Schwangerschaft fliegen? Fliegen in der Schwangerschaft ist grundsätzlich erlaubt, jedoch würde ich vorab mit einer Ärztin bzw. Arzt absprechen, ob eine Flugreise keine zusätzlichen Risiken für deine Schwangerschaft bringt. Falls du eine Problem-Schwangerschaft hast, wird dir ein guter Arzt bzw. eine gute Ärztin von einer Flugreise abraten.

Am wichtigsten ist natürlich, ob du dich in deiner Schwangerschaft wohlfühlst und ob für dich als Schwangere eine Flugreise überhaupt in Frage kommt. Gerade das erste Trimester kann für Schwangere echt hart sein, weshalb viele gar nicht fliegen möchten. Wenn du in der Frühschwangerschaft schon unter starker Übelkeit leidest, ist es wahrscheinlich eine weniger gute Idee noch einen Langstreckenflug anzutreten. Achte daher auf dein eigenes Wohlbefinden! Wenn es dir gut geht, geht es auch deinem Baby im Bauch gut!

Fliegen in den ersten 3 Monaten

Viele Ärzt:innen raten vom Fliegen in der Frühschwangerschaft, also in den ersten 12 Schwangerschaftswochen, ab. Ich bin in allen drei Schwangerschaften auch schon innerhalb der ersten 3 Monate geflogen, und hatte keinerlei Probleme. Bei meiner ersten Schwangerschaft mit Nunu hatte ich alles mit meiner Ärztin abgesprochen und bin sogar in der 12. Schwangerschaftswoche nach New York geflogen. Auch in meiner zweiten Schwangerschaft war ich mit Baby MC im Gepäck mit dem Flugzeug unterwegs. Mit Baby Baozi bin ich unwissentlich in der circa 6. Schwangerschaftswoche schon Langstrecke nach Mauritius geflogen. Zu dem Zeitpunkt wusste ich nicht, dass ich schwanger war.

Als Schwangere in den ersten 3 Monaten zu fliegen, war für mich, bis auf etwas Übelkeit, welche ich sowieso hatte, ganz problemlos.

Tipp: Ich vergleiche meine Flüge immer auf Skyscanner, da man hier einfach immer top Preise findet.

Strahlenbelastung beim Fliegen: Ist die Strahlung für Schwangere gefährlich?

Bei Kurz-und Langstreckenflügen ist man natürlich auch kosmischer Strahlung ausgesetzt. Expert:innen und wissenschaftliche Studien sind jedoch der Meinung das die Strahlung beim Fliegen für das ungeborene Kind ungefährlich sind.

Auch die Strahlung beim Personenscan am Flughafen ist sehr gering und als ungefährlich einzustufen.

Deshalb bin ich während jeder Schwangerschaft geflogen.

Beförderungsbestimmungen in der Schwangerschaft: Bist zu welcher Schwangerschaftswoche sind Flugreisen überhaupt erlaubt?

Bis wann darf man überhaupt fliegen? Wie schon erwähnt raten viele Ärzt:innen von Flugreisen im ersten Trimester ab. Grund dafür ist, dass die Wahrscheinlichkeit für eine mögliche Fehlgeburt in den ersten 3 Monaten am wahrscheinlichsten ist.

Fliegen in der Schwangerschaft
Abflug nach Südkorea in der 20ten Woche

In welchem Trimester ist fliegen in der Schwangerschaft am besten?

Die meisten Ärzt:innen empfehlen daher das Schwangere am besten im 2.Trimester fliegen sollten, wenn sie das möchten. In der Regel fühlen sich viele schwangere Frau zwischen der 13. und 28. Schwangerschaftswoche am wohlsten, weshalb viele empfehlen, während des 2. Trimesters zu verreisen.

Beförderungsbestimmungen für Schwangere der gängigsten Airlines

Aber wie ist das mit den Airlines? Bis zu welcher Schwangerschaftswoche dürfen Schwangere überhaupt fliegen? In meinen Schwangerschaften bin ich mit diversen Airlines geflogen. Bis auf einmal hatte ich keinerlei Probleme als Schwangere mitgenommen zu werden.

Bevor du dein Flugticket buchst, ist es wichtig dich mit den Beförderungsbestimmungen der Airlines zu beschäftigen.

TIPP: Falls du schon Flüge gebucht hast, bevor du überhaupt von deiner Schwangerschaft erfahren hast, und aus medizinischen Gründen doch nicht fliegen kannst: Für einige Reiseversicherungen ist das ein Storno-Grund! Bei der Reiseversicherung unserer Reisekreditkarte wäre die Schwangerschaft mitversichert gewesen.

Es existieren leider keine einheitlichen Regelungen bei Fluggesellschaften für das Reisen in der Schwangerschaft, weshalb du dich unbedingt bei jeder Airline vorab informieren musst, bevor du überhaupt ein Ticket buchst. Es gelten unterschiedliche Regelungen für Mehrlingsschwangerschaften! Bis zu welcher Schwangerschaftswoche Schwangere überhaupt mitfliegen dürfen, hängt daher von der Airline selbst ab.

Erfahrungsgemäßen nehmen die gängigsten Airlines Schwanger bis zur 34. oder 36. Schwangerschaftswoche mit. Manche Airlines verlangen jedoch schon ab der 28.Schwangerschaftswoche eine Bescheinigung, wo das okay für die Flugreise von einer/m Ärzt/in gegeben werden muss. Die Arline möchte nämlich keine Verantwortung über die mögliche Geburt/Komplikationen an Board übernehmen müssen. Ein ärztliches Attest ist meist also erst ab der 28. Schwangerschaftswoche notwendig.

Fliegen in der Schwangerschaft Tipps
Ich beim Abflug nach London in der 31. Schwangerschaftswoche

TIPP: Falls du schon einen recht großen Bauch hast und noch nicht die 28.Schwangerschaftswoche erreicht hast, nimm trotzdem ein ärztliches Attest oder Mutter-Kind-Pass mit.

Zwillingsmamas aufgepasst! Bei Mehrlingsschwangerschaften werden Schwangere höchstens bis zur 32.Schwangerschaftswoche mitgenommen.

Hier die Bestimmungen einiger Airlines für das Fliegen in der Schwangerschaft:

  • Ryanair: Bei Ryanair sind Flüge bis zur 28.Schwangerschaftswoche ohne Attest erlaubt. Nach der 28. Schwangerschaftswoche bis zur 36.Schwangerschaftswoche benötigen Schwangere jedoch ein sogenanntes “Fit to Fly”-Attest! Diese Erfahrung habe ich leider bei meinem Flug mit Ryanair in der 31.Schwangerschaftswoche von London nach Wien gemacht. Beförderung für Einlingsschwangerschaften ist nach der 36.SW nicht mehr möglich. Bei einer Zwillings-/Drillingsschwangerschaft sind Reisen nur bis zur 32.SW gestattet.

    >> Details zum Fliegen in der Schwangerschaft mit Ryanair
  • Wizzair: Bei Wizzair dürfen Schwangere nur bis zur 34. Schwangerschaftswoche mitfliegen. Bei Zwillingsschwangerschaften ist diese Beschränkung auf die 32. Schwangerschaftswoche festgelegt. Ab der 28.Schwangerschaftswoche benötigen schwangere Frauen eine ärztliche Bescheinigung, welche höchsten 6 Tage vor dem Flugdatum liegen darf.

    >> Details zum Fliegen in der Schwangerschaft mit Wizzair
  • Lufthansa: Bis zum Ende der 36. Schwangerschaftswoche, bzw. bis vier Wochen vor dem voraussichtlichen Geburtstermin können werdende Mütter mit einem unkomplizierten Schwangerschaftsverlauf ohne gynäkologisches Attest mit Lufthansa fliegen. Ab der 28. Schwangerschaftswoche wird jedoch empfohlen, ein aktuelles Attest mit sich zu führen. Bei unkomplizierten Zwillings- bzw. Mehrlingsschwangerschaften ist das Fliegen bis zum Ende der 32. Schwangerschaftswoche möglich.

>> Details zum Fliegen in der Schwangerschaft mit Lufthansa

  • Saudia: Schwangere Frauen vor der (32.) Woche ohne Komplikationen in einer früheren Schwangerschaft, z. B. frühere Belastungen oder Geburt von Zwillingen, dürfen nach dem Ausfüllen des Mobilisierungsformulars. mit SAUDIA fliegen. Das Formular muss von einem zuständigen Arzt ausgefüllt werden und gilt für einen Zeitraum von (10) Tagen nach Ausstellungsdatum. Nach der (32). Schwangerschaftswoche sollte die schwangere Frau ein medizinisches Zertifikat (MEDIF) vorzeigen, das von einem zuständigen Arzt ausgefüllt wurde. Das Formular gilt für einen Zeitraum von (10) Tagen nach Ausstellungsdatum.

    >> Details zum Fliegen in der Schwangerschaft mit Saudia
  • Turkish Airlines: Vor der 28. Schwangerschaftswoche ist das Fliegen ohne ärztliches Attest möglich. Bei einer Einlingsschwangerschaft können Passagiere zwischen der 28. und der 35. Schwangerschaftswoche eine Flugreise antreten, solange sie ein ärztliches Attest vorlegen, das besagt, dass kein besonderer Grund vorliegt, der gegen eine Flugreise spricht. Dasselbe gilt bei Mehrlingsschwangerschaften zwischen der 28. und der 31. Schwangerschaftswoche.Nicht mehr mit Turkish Airlines fliegen können Passagiere bei einer Einlingsschwangerschaft ab der 36. Schwangerschaftswoche, bzw. ab der 32. Schwangerschaftswoche bei Zwillings- bzw. Mehrlingsschwangerschaften. Dies gilt unabhängig von einem ärztlichen Attest.

>> Details zum Fliegen in der Schwangerschaft mit Turkish Airlines

Neben den Bestimmungen sämtlicher Airlines sind auch die Einreisebestimmungen für Schwangere in sämtliche Länder nicht zu verachten! Außerhalb der EU dürfen Schwangere nur bis zu bestimmten Schwangerschaftswochen einreisen. Behörden können Schwangeren die Einreise verwehren, falls sie sich nicht an die Bestimmungen halten. Hier ein Beispiel:

  • Singapur: Schwangere Frauen benötigen ab der 24. Schwangerschaftswoche ein Visum für Singapur, das bei der örtlich zuständigen Vertretungsbehörde von Singapur beantragt werden kann. Da wir schon in Singapur mit unseren Kindern in einen Abschieberaum gesperrt wurden, wissen wir aus eigener Hand, wie streng die Einreisebestimmungen für dieses Land sind.

>> Für Einreisebestimmungen empfehle ich die Seite des Außenministeriums

Fliegen in der Schwangerschaft: Die 8 wichtigsten Tipps

Hier sind nochmal meine wichtigsten Tipps für Reisen als Schwangere im Überblick. Die Tipps helfen dir auch deinen Flug als Schwangere so komfortabel und sicher wie möglich zu gestalten.

1. Medizinischer Check und Beförderungsbestimmungen der Airline

Bevor du deine Reise antrittst, ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen und sicherzustellen, dass du reisefit bist. Deine Gesundheit und die deines Babys haben oberste Priorität! Vergiss nicht, bevor du dein Ticket buchst, auf der Website der Airline die Transportbestimmungen für Schwangere nachzulesen. Für einige Airlines benötigst du schon ab der 28.Schwangerschaftswoche ein ärztliches Attest! Eine Reiseversicherung in der Schwangerschaft ist auch ein Vorteil. Mutter-Kind-Pass nicht vergessen!

2. Bequeme Kleidung

Wähle ein bequemes Outfit für deinen Flug. Dein Bauch sollte genügend Platz haben und du solltest dich rundum wohlfühlen. Zieh keine Hosen an, die dich einschneiden könnten. Auch meine Schuhe habe ich aufgrund von Thrombosegefahr immer im Flugzeug ausgezogen.

3. Kompressionsstrümpfe

Bei langen Flügen können Kompressionsstrümpfe Gold wert sein. Sie unterstützen die Blutzirkulation und können Beschwerden vorbeugen. Meine Kompressionsstrümpfe habe ich bei einem Bandagisten gekauft. Egal, ob bei Kurz-oder Langstreckenflügen- die Strümpfe hatte ich immer mit dabei.

4. Sitz am Gang wählen

Erfahrungsgemäß empfehle ich bei Möglichkeit einen Sitzplatz am Gang zu wählen, sodass ihr schneller zum WC kommt bzw. immer wieder leichter aufstehen könnt. Achtet auch darauf, dass ihr ein “Speibsackerl” bereit habt, falls euch sehr übel während der Schwangerschaft ist.

5. Kommunikation mit der Crew

Ein kurzes Gespräch mit der Flugcrew kann hilfreich sein. Oftmals erhalten schwangere Reisende einen Extra-Service oder zusätzliche Unterstützung. Bei besseren Airlines wie Austrian Airlines habe ich noch vor Start oft einen Becher Wasser bekommen und die Flugbegleiter:innen haben sich gut um mich gekümmert.

TIPP: Auch bei der Sicherheitskontrolle an diversen Flughäfen durfte ich mich oft in der “Priority Line” anstellen.

6. Ausreichend trinken

Hydration ist das A und O! Trinke ausreichend Wasser während des Fluges, um deinen Körper gut hydriert zu halten. Vermeide koffeinhaltige Getränke, wie Kaffee oder Schwarztee, sodass du nicht zu oft aufs WC laufen musst.

7. Bewegung im Flugzeug

Bleibe während des Fluges aktiv. Kreise deine Füße und bewege dich regelmäßig, um Thrombose vorzubeugen. Vor allem auf längeren Flügen empfehle ich dir immer wieder aufzustehen und den Gang entlang zu gehen.

8. Gesunde Snacks

Packe gesunde Snacks wie Obst, Nüsse oder Müsliriegel ein. Sie helfen, deinen Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht zu halten und Übelkeit zu bekämpfen.


Erfahrungsbericht: Schwanger Reisen während meiner 3 Schwangerschaften

Vorab möchte ich nochmal erwähnen, dass ich bevor ich in meinen Schwangerschaften geflogen bin, mir immer das okay von meiner Gynäkologin geholt habe. Wäre eine meiner Schwangerschaften eine Problem-Schwangerschaft gewesen, wäre ich sicher nicht als Schwangere verreist. Trotz Übelkeit und co. war ich schon in den ersten Schwangerschaftswochen fleißig unterwegs. Besonders schön fand ich die Reisen als Schwangere mit meinen Kindern Nunu und MC. Hier eine Auflistung meiner zahlreichen Reisen als Schwangere:

Reisen als Schwangere in meiner ersten Schwangerschaft mit Nunu

  • New York: 6. Schwangerschaftswoche
  • Florida: 14. Schwangerschaftswoche
  • Rom: 23. Schwangerschaftswoche
  • Israel: 24. Schwangerschaftswoche
  • Barcelona: 29. Schwangerschaftswoche
  • Krakau: 31. Schwangerschaftswoche (mit dem Auto)
nach new york reisen in der schwangerschaft
Reisen in der Schwangerschaft Rom Israel
Reisen in der Schwangerschaft Meer

Reisen als Schwangere in meiner zweiten Schwangerschaft mit MC

Georgien: 4. Schwangerschaftswoche
Prag: 5. Schwangerschaftswoche
Stockholm: 9. Schwangerschaftswoche
Malta: 11. Schwangerschaftswoche
Jordanien: 14. Schwangerschaftswoche
Valencia: 20. Schwangerschaftswoche
Triest & Grado: 21. Schwangerschaftswoche
Belarus: 26. Schwangerschaftswoche
Ukraine: 26. Schwangerschaftswoche
Moldawien: 26. Schwangerschaftswoche
Mallorca (alleine mit Nunu): 31. Schwangerschaftswoche
Kreta: 32. Schwangerschaftswoche
Südsteiermark: 36. Schwangerschaftswoche
Urlaub am Bauernhof in Unterlamm: 39. Schwangerschaftswoche

Reisen als Schwangere in meiner dritten Schwangerschaft mit Baby Baozi

Mauritius: 6. Schwangerschaftswoche
Bodensee: 13. Schwangerschaftswoche
Nürnberg: 17. Schwangerschaftswoche
Südkorea: 21. Schwangerschaftswoche
Japan: 23. Schwangerschaftswoche
Italien-und Frankreich-Roadtrip: 26. Schwangerschaftswoche
London: 30. Schwangerschaftswoche
Venedig: 34. Schwangerschaftswoche

Von London nach Wien: Ein Schwangerschaftsabenteuer mit Hindernissen

In der goldenen Herbstzeit des Septembers 2023 unternahm ich gemeinsam mit einer Freundin eine aufregende Reise nach London. In der Blüte meiner Schwangerschaft, genauer gesagt in der 30. Woche, genoss ich die einzigartige Atmosphäre der britischen Hauptstadt. Nach vier erlebnisreichen Tagen traten wir den Rückflug von London Stansted nach Wien an, voller Vorfreude auf die Heimat.

Mit Ryanair, einer Airline, die uns bisher stets Zufriedenheit bescherte, erlebten wir diesmal eine unerwartete Herausforderung. Während der Hinflug reibungslos verlief, konfrontierte man mich beim Rückflug mit Fragen zu meiner sichtbaren Schwangerschaft. Meine bejahende Antwort löste eine Kette von Anforderungen aus: Ein spezielles Fit-to-Fly-Attest, spezifisch für Ryanair, wurde verlangt. Obwohl ich ein allgemeines Attest und meinen Mutter-Kind Pass dabei hatte, war die Airline zunächst nicht bereit, mich an Bord zu lassen.

Nach Diskussionen und dem Hinzuziehen mehrerer Supervisoren erhielt ich letztendlich die Erlaubnis zum Flug, unter der Bedingung, eine schriftliche Erklärung zu unterzeichnen. Darin übernahm ich die volle Verantwortung für meine nun 31. Schwangerschaftswoche. Diese Erfahrung lehrte mich, dass jede Fluggesellschaft eigene Bestimmungen hat, und betonte die Wichtigkeit, sich im Vorfeld gründlich zu informieren und vorzubereiten. Ein unvergessliches Erlebnis, welches mir stets in Erinnerung bleiben wird.

Fazit: Fliegen in der Schwangerschaft

Fliegen bzw. Reisen in der Schwangerschaft ist auf jeden Fall gut möglich, solange du dich dabei wohlfühlst und deine Schwangerschaft risikofrei verläuft. Wichtig dabei ist darauf zu achten, bis zu welcher Woche du noch mit der gewünschten Airline fliegen darfst und die nötigen Atteste dafür mit hast. Reisen in der Schwangerschaft ist echt schön, solange es dir gut geht! Bevor das Baby kommt, kann ich dir empfehlen mit deinem Partner noch ein “Babymoon” zu machen. Ein Babymoon ist eine Reise, welche man zu zweit macht, bevor das Baby auf die Welt kommt. Auch als Nunu und MC schon auf der Welt waren, bin ich noch gemeinsam mit meinen Mann Philip auf Babymoon geflogen.

Weiterführende Beitrage:

>> Babys erste Reise: 10 ideale erste Reiseziele
>> Fliegen mit Baby: 11 nützliche Tipps
>> Reisen mit Kindern
>> Packliste: Reisen mit Baby



2 Shares

Schreibe einen Kommentar

2 Shares
Teilen
Pin2